Thiem als Dritter nur Punkte 725 hinter Nadal. Sein US-Open-Triumph hat Dominic Thiem in der Tennis-Weltrangliste mit 1.990 Zusatzpunkten bis auf 725 Zähler an den zweitplatzierten Rafael Nadal (ESP) herangebracht.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 14. September 2020 (10:12)
Glatter Sieg von Thiem gegen De Minaur
APA (AFP/Getty)

Auch der führende Novak Djokovic (SRB) ist nur noch 1.735 Punkte vom Österreicher entfernt. Der Vorsprung Thiems auf den viertplatzierten Roger Federer (SUI) beträgt nun 2.495 Zähler. Finalist Alexander Zverev (GER) blieb Siebenter.

Ungewöhnlich nach einem Grand Slam, dass die Top Neun in der Reihenfolge unverändert geblieben sind. Das ist vor allem eine Folge des wegen der Coronakrise von 12 auf 22 Monate verlängerten Durchrechnungszeitraums, Punkte eines allfälligen besseren Abschneidens eines Spielers 2019 blieben in der Wertung. Bei den Damen hat sich New-York-Titelträgerin Naomi Osaka (JPN) um neun Ränge auf Platz drei verbessert. Finalistin Viktoria Asarenka (BLR) rückte von Position 27 auf 14 vor.

Die Tennis-Weltranglisten vom Montag 14. September 2020):

Herren: 1. ( 1) Novak Djokovic (SRB) 10.860 Pkt. 2. ( 2) Rafael Nadal (ESP) 9.850 3. ( 3) Dominic Thiem (AUT) 9.125 4. ( 4) Roger Federer (SUI) 6.630 5. ( 5) Daniil Medwedew (RUS) 5.890 6. ( 6) Stefanos Tsitsipas (GRE) 5.175 7. ( 7) Alexander Zverev (GER) 4.650 8. ( 8) Matteo Berrettini (ITA) 2.940 9. ( 9) Gael Monfils (FRA) 2.860 10. (11) Roberto Bautista Agut (ESP) 2.620 Weiter: 90. (85) Dennis Novak (AUT) 698 166. (159) Sebastian Ofner (AUT) 341 178. (172) Jurij Rodionov (AUT) 320 293. (295) Lucas Miedler (AUT) 149 Damen: 1. ( 1) Ashleigh Barty (AUS) 8.717 2. ( 2) Simona Halep (ROU) 6.356 3. ( 9) Naomi Osaka (JPN) 5.780 4. ( 3) Karolina Pliskova (CZE) 5.205 5. ( 4) Sofia Kenin (USA) 4.700 6. ( 5) Elina Switolina (UKR) 4.580 7. ( 6) Bianca Andreescu (CAN) 4.555 8. ( 7) Kiki Bertens (NED) 4.335 9. ( 9) Serena Williams (USA) 4.080 10. (10) Belinda Bencic (SUI) 4.010 Weiter: 142. (139) Barbara Haas (AUT) 470 236. (226) Julia Grabher (AUT) 267

Anmerkung: Die Durchrechnungszeiträume beider Rankings gehen wegen der Coronakrise von März 2019 bis Dezember 2020. Es zählen die 16 besten Turniere, berücksichtigt wird das bessere Resultat aus 2019 oder 2020, wenn eine Spielerin oder ein Spieler beim gleichen Event in beiden Jahren spielt. Ab 1.1.2021 erfolgt die Rückkehr zum bisherigen 52-Wochen-Beobachtungszeitraum.