Schwechat , Stockerau

Erstellt am 18. Januar 2017, 15:23

von APA Red

ÖTTV-Herren übersiedeln von Schwechat nach Stockerau. Österreichs Tischtennisverband (ÖTTV) übersiedelt für die Trainings des Herren-Nationalteams aus der ehemaligen Werner-Schlager-Akademie (WSA) von Schwechat nach Stockerau.

Symbolbild  |  NOEN, Pixabay.com

Wie der ÖTTV am Mittwoch bestätigte, sei der Plan, die Räumlichkeiten der Ende 2016 geschlossenen und im Multiversum angesiedelten Akademie zu diesem Zweck weiter zu nutzen, an einer Einigung über die Mietkosten gescheitert.

ÖTTV-Generalsekretär Rudolf Sporrer erklärte, mit der Geschäftsführung des Multiversums, das im Eigentum der Stadt Schwechat steht, keine Einigung über die Mietkosten erzielt zu haben.

"‎Der ÖTTV ist bitter darüber enttäuscht, dass die seinerzeitigen mehrfachen politischen Zusagen, dass die österreichischen Tischtennis-Nationalteams mindestens 30 Jahre kostenfrei die Einrichtungen der WSA nutzen können, nun nichts mehr wert sind", erklärte Sporrer gegenüber der APA. "Die Vorgangsweise, die vormalige WSA-Halle die zur Gänze als Tischtennis-Halle gebaut worden war, jetzt einfach an den Bestbieter zu vermieten, halten wir - im Sinne des österreichischen Sports - für schwer vertretbar."

Österreichs ehemaliger Weltmeister Schlager hatte seine Geschäftsführertätigkeit bei der WSA mit Ende 2016 zurückgelegt. Eröffnet hatte das Zentrum 2011. Im Dezember 2015 meldete die Werner Schlager Academy Betriebs GmbH jedoch Insolvenz an. Verhandlungen über einen Fortbestand der WSA mit einem chinesischen Investor, der die WSA retten wollte, scheiterten.