Tischtennis: SVS NÖ vorzeitig im Champions-League-Viertelfinale. SVS Niederösterreich hat sich am Samstagabend bereits nach dem vierten Gruppenspiel in der Champions League für das Viertelfinale qualifiziert.

Erstellt am 07. November 2010 (08:25)
NOEN
Der Sieg ist unser! Werner Schlager führte die Gegner vor und fixierte den 3:1-Erfolg bei Liebherr Ochsenhausen.EPA/FILIP SINGER
Österreichs Tischtennis-Herren-Serienmeister feierte in der Wolkersdorfer Schlossparkhalle in einer Nachtragspartie der Gruppe C gegen den französischen Club Pontoise einen 3:1-Erfolg und gewann damit auch das vierte Spiel. Matchwinner für die Niederösterreicher war vor allem Werner Schlager, der zwei Punkte beisteuerte.

Der 38-jährige EM-Dritte behielt sowohl gegen Zoltan Fejer-Konnerth (3:0) als auch im letzten Einzel gegen Adrian Mattenet (3:1) die Oberhand. "Die Erleichterung ist sehr groß. Wir haben vor der Saison nicht gewusst, ob wir es bis ins Viertelfinale schaffen, jetzt haben wir es aber sehr souverän geschafft", sagte Schlager. "Darauf können wir stolz sein. So kann es weitergehen", fügte der Niederösterreicher hinzu.

Für den dritten Punkt sorgte Chen Weixing mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen den Deutschen Peter Franz. Die einzige Niederlage kassierte Stefan Fegerl, der diesmal den Vorzug gegenüber Daniel Habesohn erhalten hatte. Der 21-jährige Niederösterreicher musste sich im zweiten Spiel dem 23-jährigen Franzosen Mattenet nach hartem Kampf mit 2:3 geschlagen geben.

Es war vorerst der letzte Champions-League-Auftritt in Wolkersdorf, in drei Wochen am 26. November gegen Ochsenhausen wird bereits in der "Werner Schlager Academy" (WSA) im Schwechater Multiversum gespielt. "Die Vorfreude ist sehr groß", betonte der Weltranglisten-22. Schlager.