Wr. Neustadt in CL mit Viertelfinal-Chance

Utl.: Wels mit etwas härterer Auslosung - U.a. gegen Ovtcharov bzw. Boll

APA / NÖN.at Erstellt am 20. September 2021 | 15:44
Symbolbild Tischtennis wsantina_shutterstock_372126238
Symbolbild
Foto: wsantina/Shutterstock.com

Vorrunden-Gruppensieger Wiener Neustadt hat am Montag bei der Auslosung der Tischtennis-Champions-League der Männer einen machbaren Vierer-Pool erwischt. Jekaterinburg aus Russland mit dem deutschen Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov gilt zwar als klarer Favorit, Hennebont aus Frankreich und El Nino Prag sollten aber für den ÖTTV-Meister in Reichweite sein. Gespielt wird ab 3. November, die Top zwei steigen ins Viertelfinale auf.

Cup-Finalist Wels bekommt es mit Titelverteidiger Düsseldorf und damit Timo Boll als zweiten deutschen Starspieler zu tun. Dazu kommen Sporting Lissabon und Borges aus Spanien als Gegner. Platz drei scheint realistisch, es würde das Weiterspielen im EuropaCup bedeuten. Da wurde SPG Linz am Montag für die erste Phase mit Gastgeber-Status in einer Fünfer-Gruppe gelost, gespielt wird vom 22. bis 24. Oktober. Stockerau tritt in Varazdin an.