Auböck fixierte nationalen Kurzbahnrekord . Am zweiten Tag der International Swimming League (ISL) in Budapest hat der Niederösterreicher Felix Auböck am Samstagabend einen österreichischen Kurzbahnrekord über 200 m Kraul fixiert.

Von APA / NÖN.at Erstellt am 18. Oktober 2020 (16:01)
Felix Auböck 
APA (AFP)

Der 23-Jährige unterbot bei Platz drei über diese Distanz die nationale Bestleistung von Dominik Koll von der Istanbul-EM 2009 in 1:43,76 Minuten um 0,14 Sekunden. Auböck blieb um 1,23 Sekunden unter seinen eigenen bisherigen Bestmarke vom Dezember 2015.

Sein Team New York Breakers schloss den ersten Zweitages-Vergleich unter vier Teams mit 266 Punkten nur auf Rang vier ab, es gewann die Equipe Cali Condors mit 567 Zählern. Der nächste Einsatz der NY Breakers mit Auböck in der ungarischen Hauptstadt ist für 26./27. Oktober angesetzt, wenn es u.a. gegen das Team Iron und Caroline Pilhatsch geht. Die Steirerin hatte am (heutigen) Sonntag ihren ersten Auftritt. Jedes der zehn Teams hat vier Vorrunden-Meetings, die Top Acht kommen ins Semifinale.