Österreichs Team-Skispringer 4. - Norweger holten Gold. Österreichs Skisprung-Quartett Stefan Kraft, Manuel Fettner, Gregor Schlierenzauer und Michael Hayböck hat am Montag zum Abschluss der Sprungbewerbe bei den Olympischen Winterspielen im Teambewerb auf der Großschanze in Alpensia den vierten Platz belegt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 19. Februar 2018 (15:30)
APA (AFP)
Gold ging an die norwegische Mannschaft

Damit blieb das ÖOC erstmals seit 2002 ohne Olympiamedaille bei den Springern. Gold ging an das Quartett aus Norwegen vor Deutschland und Polen.

Die österreichischen Adler konnten in den Kampf um Edelmetall nicht eingreifen, fehlten doch exakt 94 Punkte auf den dritten Platz. Daniel Andre Tande, Andreas Stjernen, Johann Andre Forfang und Robert Johansson setzen sich mit 22,3 Punkten Vorsprung auf Deutschland durch und gewannen erstmals olympisches Teamgold für Norwegen. Polen lag nur 3,3 Punkte hinter den Deutschen.