WM-Gold für Loicher Karl Moser

Der Loicher erfüllte sich in Lissabon seinen großen Traum vom Titel.

Erstellt am 28. Oktober 2021 | 05:12
440_0008_8218470_stps43judo.jpg
Erschöpft, aber glücklich: Karl Moser nach seinem gewonnenen Finalkampf in Lissabon. Der 55-Jährige eroberte den obersten Stockerlplatz.
Foto: IJF/Gabriela Sabau

Feingefühl in den Fingern ist gefragt, wenn Karl Moser als sein musikalisches Alter Ego „Charly Mo“ zur Gitarre greift. Dass er kräftig zupacken kann, wenn‘s auf die Judomatte geht, zeigte der Loicher aber jetzt bei der Veteranen-Weltmeisterschaft der Judo in Lissabon. Moser schnappte sich Gold in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm. „Der Wille, das zu schaffen, hat mich in den letzten fünf Jahren angetrieben und motiviert“, blickt der Pielachtaler auf harte Vorbereitungsphasen zurück. Die sich nun bezahlt gemacht haben.

Mit selbst gebastelten Plakaten wurde der frisch gebackene Veteranen-Weltmeister am Flughafen von Familie und Freunden gebührend empfangen. Gegen den Kroaten Simo Vlajic setzte sich Moser mit einer Ippon-Wertung durch und kann jetzt mächtig stolz auf seine Goldene sein. Unzählige Trainingseinheiten in Krems, viele Stunden in den Kraftkammer und am Berg haben sich bezahlt gemacht.