Erstellt am 11. Januar 2017, 05:01

von Claus Stumpfer

In der Bundesliga weiter punktelos. Auch gegen WBH-Wien schaffte der ASV Pressbaum trotz manch guter Spiele den Schritt nach vorn noch nicht.

Nina Sorger (r.) fuhr im Damendoppel an der Seite von Ema Cicelj einen Punkt für Pressbaum ein.  |  NOEN, privat

Pressbaum konnte in der Badminton-Bundesliga wieder nicht anschreiben, verliert zu Hause gegen den WBH-Wien mit 2:6. „Wir hatten sehr gute Begegnungen. Sowohl das erste als auch das zweite Herrendoppel wären zu gewinnen gewesen, aber leider wurden es wieder knappe Drei-Satz-Niederlagen“, ärgerte sich Mannschaftsführer Ralph Bittenauer.

Dann war da noch ein unglaublich spannendes zweites Herreneinzel, in dem Bittenauer selbst nur in zwei spannenden und engen Sätzen unterlag.

Gewonnen wurde das erste Herreneinzel mit Leon Seiwald und das Damendoppel mit Nina Sorger/Ema Cicelj.

Deutlich erfreulicher läuft es für die neue Mannschaft der Pressbaumerin Sonja Langthaler. Mit BSC Linz feierte sie ein sensationelles Remis gegen den Tabellenführer Mödling, um dessen Leader Daniel Grassmück, Pressbaums einstige Nummer eins.

Der gewonnene Punkt für die Linzer überrascht umso mehr, weil Wolfgang Gnedt wegen einer Magengrippe gefehlt hat. Sonja konnte zwar keinen Sieg beisteuern, ist aber mit ihrem Damendoppel an der Seite von Nika Concut zufreiden. „Es war eine knappe 2-Satz-Niederlage gegen Schiester/Sarosi, bei der sich gezeigt hat, dass wir uns immer besser im Spiel verstehen.“ Weiter geht es mit einer Doppelrunde am 28. und 29. Jänner.