Der Talenteschmied. Robert Horak, Obmann des Goshindo-Klubs Pressbaum, ist jetzt Kirchstettner. Viele seiner Talente kommen aus Eichgraben.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 09. Juli 2014 (10:51)
NOEN
Der Pressbaumer Poilzist ist der Vater des Jiu-Jitsu-Wunders. Jetzt übersiedelte er nach Kirchstetten.
Mit der Übersiedlung nach Kirchstetten schließt sich für den 46-jährigen Robert Horak ein Kreis. „Mit 13 Jahren habe ich bei der Sport- und Fitnessunion von Engelbert Brückler mit dem Jiu-Jitsu begonnen“, finden sich die sportlichen Wurzeln des Polizeibeamten aus Pressbaum in Neulengbach.

Erst mit 20 Jahren hat er dann seinen Klub in Pressbaum gegründet, und als Trainer für sportliche Erfolge seiner Schützlinge am Fließband gesorgt. „Für mich als Wettkampfsportler reichte es ja nur zu ein paar Staatsmeistertitel, denn ich habe zu spät mit Jiu-Jitsu begonnen, um auch internationale Erfolge zu erringen“, setzte er daher bald seine ganze Energie in die Trainerausbildung. Und da es auch mit dem österreichischen Verband nicht immer reibungslos ablief, änderte er die Richtung — vom Kontakt-Jiu-Jitsu hin zur Formensprache, den Duo-Bewerben, in denen zwei Athleten choreografierte Kämpfe vor Punktrichtern bestreiten.

Die Pressbaumer haben es in dieser Disziplin rasch zur internationalen Meisterschaft gebracht. Immer wieder waren es Talente aus Eichgraben, die diese Erfolgsstory fortschrieben.

In erster Linie ist Marcus Haider zu nennen, der mit seiner Gablitzer Partnerin Vera Bichler die ersten WM-Titel der allgemeinen Klasse einheimste. „Aus beruflichen Gründen beendete Haider zu früh seine Karriere“, bedauert Horak noch heute.

Aus Eichgraben folgte Philipe Bleyer, der mit Anika Blazicevic ebenfalls EM-Medaillen gewinnen konnte. „Und mit den Geschwistern Rejzek ist die nächste Generation aus Eichgraben am Start“, freut sich Horak über Daniels U-21-EM-Silberne besonders. Die errang er nämlich mit Horaks Tochter Jacqueline. Auch Viktoria Rejzek landete im weiblichen Duo auf Rang zwei.

Becirovic-Sisters sind die Aushängeschilder 

Die großen Aushängeschilder des Klubs sind derzeit aber die Pressbaumer Zwillinge Mirnesa und Mirneta Becirovic. Zweimal haben sie im Damen-Duo bereits den Weltmeister-Titel geholt, und bei der Polizei fungieren die beiden Beamtinnen längst als Testimonials.

Bei all den Erfolgen von Robert Horak als Trainer war immer auch Gattin Anja, die er schon im Brückler-Klub kennengelernt hatte, an seiner Seite. Sie gehörte aber zur Tanzsektion der S&F-Union Neulengbach. Längst ist aber auch Anja Horak erfolgreiche Trainerin, und da Horak gerade mit dem Hausbau beschäftigt ist, vertritt sie ihn sogar bei internationalen Wettkämpfen erfolgreich.

Und natürlich sind auch die Kinder der Beiden Hoffnungsträger im österreichischen Jiu-Jitsu-Sport. Johannes muss derzeit aber seinen letztjährigen Wachstumsschub noch „verdauen“. Trotzdem wurde er zuletzt mit Sara Hekele bei der EM Vierter seiner Klasse.