Karriegellauf steigt heuer zum fünfzigsten Mal. Geländelauf wird am 7. September wieder beim Speicher gestartet.

Erstellt am 20. August 2014 (09:28)

Das 50-Jahr-Jubiläum gab es bereits 2010, denn 1959 fand der erste Geländelauf „Rund um den Karriegel“ statt — zwar in anderem Format (mit Bergwertung und Einzelstartetappe), aber schon auf der heutigen Traditionsstrecke.

1972 wurde der Karriegellauf ins Programm des ASV Pressbaum aufgenommen und seither führt der Lauf von der Siedlung (Wasserspeicher) über die Heinrichwiese auf den Karriegel, dann über Am Hagen und Haitzawinkel zurück zum Speicher — die Streckenlänge des Hauptbewerbs, der um 10.30 Uhr gestartet wird, beträgt 8.300 Meter.

Nennungen bis 5. September, 18 Uhr an office@asv.at. Nachnennungen vor dem Rennen 9 bis 9.45 Uhr. Das Nenngeld für Rahmenbewerbe beträgt 5 Euro, für Haupt- und Altersklassen 13 Euro (Nachnennungen 15 Euro).