Mauerbacher Kartausenlauf ist zurück

Erstellt am 21. September 2022 | 02:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8474288_purs38laufsport_kartausen_alle_foprofil.jpg
DIe Klassensieger des Kartausenlaufs zeigen stolz ihre von Bürgermeister Peter Buchner überreichten Pokale. Die Organisatoren freuen sich nach zwei Jahren Coronapause über das Comeback des Mauerbacher Traditionslaufs.
Foto: ProFilm/Kevin Hack
Als „Rahmenprogramm“ feierten Sportunion und Pfandfinder ihre jeweiligen Bestandsjubiläen.
Werbung

Nach zwei Jahren Coronapause konnte endlich wieder der Kartausenlauf in Mauerbach über die Bühne gehen, leider aber bei sehr wechselhaftem Wetter. Speziell am Nachmittag bei den Jubiläumsfeierlichkeiten von Sportunion (besteht seit 25+2 Jahren) und Pfadfindern (20 Jahre) war es schwierig, mit dem „Playground“ und der „ChallengeDisk“ die Hauptattraktionen outdoor abzuhalten.

Dennoch zeigte sich das Organisationsteam sowohl mit dem Starterfeld beim Kartausenlauf als auch den Jubiläumsfeiern mit Sport und Action zufrieden. Insgesamt wurden beim Lauf 86 Startnummern vergeben.

„Vor allem bei unserem Kartausenlauf ist wieder die Sportbegeisterung Mauerbachs sichtbar geworden“, freute sich Matthias Pilter. „Die Familien haben ihre Laufschuhe geschnürt und von den Kleinsten bis zu den Erwachsenen haben alle Läuferinnen und Läufer ihr Bestes gegeben“, bedankt er sich aber vor allem bei den vielen helfenden Händen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, sei es im Vorfeld oder auch beim Lauf selbst.

„Am Ende sind wieder alle Teilnehmer zufrieden mit Pokalen und Teilnahmemedaillen heimgegangen, was uns motiviert, auch im nächsten Jahr wieder für einen Kartausenlauf zu sorgen“, verspricht Pilter.