Klubmeisterschaften waren großer Erfolg. Im Bankdrücken und Gewichtheben warteten die Athleten des KSV Pressbaum mit Bestleistungen auf.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 09. Oktober 2014 (10:53)
NOEN, Stumpfer
Pressbaums Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner überzeugte sich persönlich von den Leistungen der KSV-Athleten und nahm heuer auch die Siegerehrung vor.
Am Samstag kamen im übervollen Stadtsaal Pressbaum die Klubmeisterschaften des KSV Pressbaum zur Austragung. Die gute Stimmung bei den Fans übertrug sich auch auf die Leistungen der Athleten im Bankdrücken und Gewichtheben.

Rothensteiner haarscharf an Landesrekord vorbei

Josef Rothensteiner schaffte es beim Bankdrücken, fast das Doppelte seines Körpergewichts (92,9 kg) in die Höhe zu hieven. Die 185 Kilogramm bedeuteten den überlegenen Sieg, jedoch blieb er damit ganz knapp hinter dem von ihm selbst gehaltenen Landesrekord.

Zweiter wurde Marcus Waldmüller (120 kg), Dritter Luciano Hofbauer (100 kg), der den etwas schwereren Niko Neunteufel mit derselben Last auf den undankbaren vierten Platz verdrängt hat.

Höhepunkt war natürlich das Gewichtheben der Herren mit Patrick Manninger im Mittelpunkt, der die 300 Kilogramm im Zweikampf geknackt hat. Mit 103,3-kg-Körpergewicht schaffte er nach 130 kg im Reißen einen persönlichen Rekord im Stoßen. 172 kg brachte er zur Hochstrecke, was die angepeilten 302 kg im Zweikampf ergab. Aufgrund seines nun deutlich höheren Körpergewichts gab es aber „nur“ 331,96 Punkte.

Enge Geschichte: Entscheidung fiel erst im Stoßen

Um die weiteren Plätze dahinter gab es ein spannendes Finale. Im Reißen sind alle Athleten so knapp beisammen gelegen, dass im Stoßen alles passieren konnte.

Thomas Wimmer hatte seine Nerven am besten im Griff und schaffte nach 121 kg im Reißen noch 153 kg im Stoßen — mit über 130 Kilogramm Körpergewicht brachte das 280,61 Punkte. Der 93,4 kg „leichte“ Thomas Böswart hat 110 kg gerissen und 135 kg gestoßen, was ihm um lächerliche 0,33 Zehntel weniger einbrachte als Wimmer — Rang drei.

„Dichte des Feldes hat mich wirklich beeindruckt“

Vierter wurde Josef Rieger mit einer persönlichen Bestleistung im Reißen (111 kg). Der Youngster kam auf 272,36 Zähler. Fünfter wurde Oldboy Roman Lehner mit soliden 270,12 Punkten. Matthias Haiden hat mit 107 kg im Reißen eine persönliche Bestleistung aufgestellt (267,93).

„Vor allem die Dichte des Feldes hat mich heuer wirklich beeindruckt“, war Obmann Johann Hügel aber auch von der einzigen weibliche Athletin im Team begeistert. Katrin Storka konnte bei ihrem dritten Antreten mit 40 kg im Reißen und 53 kg im Stoßen eine gewaltige Steigerung erzielen.