Pressbaum ist zurück. Nationalliga NÖ/Wien / Mit Patrik Manninge rund Josef Rieger kann der KSV Pressbaum endlich wieder siegen — 3:0 in Mödling!

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 13. März 2014 (23:59)
NOEN
Von Claus Stumpfer

MÖDLING - PRESSBAUM 0:3. Die Fans des KSV Pressbaum hatten lange darauf warten müssen, doch mit der Rückkehr von Patrik Manninger und Josef Rieger ist der Klub von Obmann Hügel in der Nationalliga Niederösterreich/Wien wieder eine Macht.

Zu spüren bekam dies am Wochenende als Erster Mödling, das gleich eine empfindliche Heimniederlage hinnehmen musste. „Das ist umso bemerkenswerter, als wir die Ausfälle der verletzten Thomas Wimmer und Thomas Böswarth kompensieren mussten“, ist Hügel stolz und erwartet sich wohl zurecht, dass man heuer ein Wörtchen um den Titel wird mitreden können. Die Heimkehrer Manninger und Rieger zelebrierten jedenfalls mit Traumleistungen ihren Einstand.

Manninger, als überragender Mann des Abends, konnte mit einem Körpergewicht von 96,6 Kilogramm 136 kg im Reißen zur Hochstrecke bringen, das ergab in Punkten 153,39. Im Stoßen bewältigte er bereits im zweiten Versuch die Rekordlast von 169 kg, den dritten Versuch ließ er aus, bedeutete seine Zweikampfleistung von 305 kg doch bereits 344,01 Punkte, die der Mannschaft gut geschrieben wurden. „Mit dieser Leistung zählt er nach wie vor zu den Spitzenathleten im österreichischen Hantelsport“, freute sich Hügel riesig.

Rieger gelangen mit einem Körpergewicht von 85,11 Kilogramm bei seinem zweiten Start gleich vier neue persönliche Bestleistungen — Reißen 105 kg, Stoßen 120 kg, Zweikampf 225 kg sowie 268,72 Sinclairpunkte. Er hatte sowohl im Reißen wie im Stoßen bereits im zweiten Versuch seine Bestleistungen erzielt, wagte sich dann auch noch an 108 kg beziehungsweise 125 kg heran, scheiterte aber jeweils knapp.

Fast idente Leistungen wie Rieger erbrachte Matthias Haiden, der 85,8 Kilogramm schwer ist. Nachdem er im Reißen noch um vier Kilogramm zurückgelegen war, legte er im Stoßen im Vergleich zu Rieger sogar noch zwei Kilo drauf — 122 kg bedeuteten auch für ihn eine persönliche Bestleistung, ebenso die 265,26 Punkte.

Roman Lehner mochte bei diesen sensationellen Auftritten natürlich nicht groß zurückstehen. Der 103,6 Kilogramm schwere Oldboy kam auf 252,56 Punkte, stellte sich aber im Stoßen nur einmal an die Hantel — 120 kg!

Für Markus Waldmüller gab es tadellose 231,43 Punkte.