Pressbaums Badminton-Nachwuchs glänzt wieder

Erstellt am 11. Mai 2022 | 02:34
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8352646_purs19badminton_schuelerrangliste_urkun.jpg
Pressbaums jüngstes Toptalent Lisa Gundulin (vorne) mit Schwester Mia, Matthias Trimmel und Luca Bucek sowie „Neuzugang“ Carolin Palazzo (v. l.).
Foto: Vladimir Vangelov
Tolle Leistungen und Erfolge für die Pressbaumer Schüler beim Turnier in Weiz.
Werbung

Das 2. ÖBV Schülerranglistenturnier des Jahres wurde am Wochenende in Weiz ausgetragen. Und für die sechs angereisten Talente des ASV Pressbaum, die von Vladimir Vangelov betreut wurden, zahlte sich der Ausflug aus. Für alle gab es Medaillen, Theo Pap sicherte sich sogar Gold im U-11-Herrendoppel mit seinem Mödlinger Partner Marc Tobolksi. Ein Favoritensieg, denn die beiden waren aber auch als Nummer Eins gesetzt. „Trotzdem eindrucksvoll bleiben sie doch im gesamten Turnier ohne Satzverlust“, lobt Vangelov.

Im Einzel U 11 belegte Pap am Ende Rang sechs und im Mixed spielte er mit seiner erst siebenjährigen Vereinskollegin Lisa Gindulin. Die Beiden zeigten ein couragiertes Spiel, unterlagen aber knapp in drei Sätzen der Paarung Tim Loy/Elena Reiter (Wien/Jenbach) und schieden aus. Die jüngste Pressbaumer Teilnehmerin trat aber in allen 3 Bewerben an. Im Damendoppel U 11 spielte Lisa mit Faye Tran (Mödling) und wiederholte mit Rang drei ihr Ergebnis vom ersten ÖBV-Turnier heuer.

Lisas elfjährige Schwester Mia sicherte sich im Mixed U 13 und Damendoppel U 15 mit ihrer bereits gewohnten Partnerin Aimee Tran (Mödling). Erst im Finale unterlagen sie den beiden U-15-Spielerinnen Kreulitsch/Weissenbach (Kärnten/Wolfurt). Erstmals trat Mia auch im Dameneinzel in der U15 an und setzte sich im Spiel Spiel um Platz 3 gegen ihre ältere Doppelpartnerin denkbar knapp im dritten Satz durch. Im Mixed spielte sie mit Lucas Lehner (Wr. Neustadt) noch in der U 13. Nach zwei glatten Siegen standen die beiden im Finale gegen die topgesetzten Zhang/Zhan aus Kärnten. Trotz der Niederlage im Finale war Vangelov aber sehr zufrieden.

Carolina Palazzo gesellte sich zum ersten Mal zu den Pressbaumer Teilnehmern bei einem ÖBV-Schülerranglistenturnier und hatte gleich bei allen Bewerben genannt. Am Ende holte sie Platz zwei im Damdendoppel U 13 mit der topgesetzten U-11-Spielerin Katharina Ertl (Neuhofen) und Bronze im U-13-Einzel.

Matthias Trimmel und Luca Bucek errangen Platz zwei im Herrendoppel U 13. Nur gegen die topgesetzte Paarung Klinka/Lehner hatten sie das Nachsehen. Im Herreneinzel U 13 musste sich Trimmel im Halbfinale zwar Lukas Schuster geschlagen geben, sicherte sich aber mit dem Sieg über Albert Fabian (Graz) den dritten Platz. Für das Mixed hatte er mit Palazzo genannt. Ihr erstes Spiel konnten die beiden klar gewinnen, aber im Viertelfinale unterlagen sie gegen ihre Vereinskollegin Mia Gindulin mit Partner Lucas Lehner.

„Alle unsere Kids haben trotz der vielen Spiele eine sehr gute Einstellung am Platz gezeigt und um jeden Punkt gekämpft. In vielen sehr guten Spielen haben die Mädels wie auch die Jungs sehr gute Leistungen abgerufen und können auf ihre Erfolge sehr stolz sein“, war Vangelov zufrieden.