Trabelsi kommt nicht. Obwohl sich bereits alle Seiten geeinigt hatten, scheiterte die Verpflichtung von Mohamed Trabelsi wegen „Fristversäumnis“.

Von Michael Bouda. Erstellt am 23. Juli 2014 (09:43)
NOEN

Die Last-Minute-Verpflichtung des ehemaligen Regionalliga-Spielers, der sogar als Profi bei 1860 München kurz unter Vertrag stand und zuletzt bei Austria Wien als Nachwuchstrainer fungierte, hat sich im letzten Moment zerschlagen.

„Eigentlich war schon alles unter Dach und Fach, sogar die Daten waren online beim Fußballverband bereits eingegeben, aber um 23.30 Uhr ist leider auch am Wiener Westbahnhof offenbar kein Poststempel mehr zu bekommen“, klagte Purkersdorfs neuer Sportkoordinator Fritz Weiss, die Sache nicht selbst in die Hand genommen zu haben.

„Aus Schaden wird man klug“, steht für Weiss nun fest, dass beim nächsten Mal er gleich selbst zum Niederösterreichischen Verband fahren wird, um die Unterlagen persönlich dort im vorgesehenen Schließfach einzuwerfen. Am nächsten Tag beim NÖFV in St. Pölten vorzusprechen, um die Lage zu erklären, erwies sich als wenig erfolgreiche Strategie. „Das brachte natürlich nichts mehr ein“, ist Weiss enttäuscht und trauert der vergebenen Chance, noch einen routinierten Mittelfeldspieler neben Ekici zu bekommen, nach. „Als Spielmacher hätte uns Trabelsi sicher weitergeholfen.“

Da Weiss aber an die Qualitäten von Trabelsi glaubt, der sich zuletzt beim WSV Traisen in der 2. Klasse Traisental nicht mehr durchsetzen konnte, nachdem er den 1. Klasse-Nordwest-Klub Gaubitsch letzten Winter verlassen hatte, will er am Austro-Tunesier dran bleiben. „Wir hoffen, dass er bei uns mit der Mannschaft weiter trainiert, um ihn in den Verein integrieren zu können“, ist nun von Weiss eine Verpflichtung Trabelsis im Winter angedacht.