Extremsport-Event in Purkersdorf: Sieger Stock lief 168 Kilometer

Erstellt am 18. Mai 2022 | 02:19
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8357482_pur20tp_trail_running_1.jpg
Organisierten den Lauf: Albrecht Oppitz, Gabriela Orosel, Andrea Maria und Günther Mayer sowie Michael Blaschek (v. l.).
Foto: Foto privat
Vertical Last One Standing brachte diesmal Topathleten in Purkersdorf an den Start.
Werbung

Bereits um 6 Uhr früh trafen sich am Samstag 50 hoch motivierte Trailrunner bei Prachtwetter mit frühsommerlichen Temperaturen im Naturpark Purkersdorf zum 2. Vertical Last One Standing.

Jeder Teilnehmer musste dabei eine sechs Kilometer lange Runde mit rund 300 Höhenmetern zu jeder vollen Stunde beginnen. Schafft man es nicht, wieder rechtzeitig an der Startlinie zu stehen, fliegt man aus der Wertung. Das Spielchen wiederholt sich so lange, bis nur mehr ein Läufer beziehungsweise eine Läuferin übrig ist.

18 Mal sechs Kilometer unter jeweils einer Stunde

Im Vorjahr erreichte der Gesamtsieger 17 Runden (102 km, 5.100 Höhenmeter). Heuer war die österreichische Berglaufelite am Start und man konnte von einer klaren Verbesserung der 17 Runden ausgehen.

440_0008_8357483_pur20tp_trail_running_2.jpg
Sieger Markus Stock (r.) schaffte 28 Runden, was 168 Kilometer mit 8.300 Höhenmetern entspricht.
Foto: privat

Und so war es auch: Markus Stock aus der Steiermark schaffte sagenhafte 28 Runden (168 km mit 8.300 Höhenmetern). Der organisierende Verein „Run4Joy“ rund um Günther Mayer gratulierte recht herzlich zu dieser Spitzenleistung, aber auch allen anderen großartigen Teilnehmenden.

Bereits am 10. September geht es mit Ultra-Sport im Wienerwald wieiter, dann wenn bereits zum fünften Mal der „Wienerwald Ultra Trail“ gemeinsam mit dem Purkersdorfer Stadtfest über die Bühne gehen wird.