Triumphaler Auftakt der Legionaries. Vor rund 400 Fans feierten die Fischamender Legionaries nach anfänglichen Schwierigkeiten einen Sieg über die „Broncos“.

Von Raimund Novak. Erstellt am 10. April 2019 (02:56)

Mit Pyrotechnik wirbelten die Legionaries nicht nur beim Einlaufen ordentlich Staub auf, auch im Spiel krachte es das eine oder andere Mal lautstark.

Dabei war der Auftakt in der 4. Division gegen die Klosterneuburg Broncos geprägt von Nervosität. Auf beiden Seiten. Fehlstarts und Regelverstöße gab es im ersten Viertel zahlreich.

So wurde ein Touchdown der Hausherren aberkannt und im Gegenzug schrieben die Gäste an. Spätestens nach dem Ausgleich durch Alexander Ernst war die Unsicherheit endgültig abgelegt. Es folgten weitere Vorstöße in die Endzone, unter anderem durch den Brucker Bernhard Ruscher. Halbzeitstand: 21:6. Fischamend feierte am Ende einen 34:12-Erfolg. Beeindruckend war die Leistung von Peter Hartmann. Der Safety fing drei Mal einen Pass der Broncos ab (Interception).

Weiter geht es am Sonntag. Die Truppe von Alexander Zotter trifft in Absdorf, ebenfalls auf die in Runde eins siegreichen, Airforce Hawks.