Ein „Split“ für die Bats und die Bumblebees. Schwechats Herren- und Frauenteam empfingen die Teams „Mets“ und „Banshees“ aus Wien und feierten jeweils einen Sieg.

Von Raimund Novak. Erstellt am 30. Mai 2018 (02:49)
Alle Spieler am Feld. Das Damenteam aus der Braustadt konnte gegen die Wienerinnen auf den kompletten Kader zurückgreifen. Hier im Bild: Claudia Plach als Pitcherin.
Neubauer

Das Frauenteam des Schwechater Baseballvereines ist heuer gewachsen. Mittlerweile sind es 13 Aktive, die Training und Spiele besuchen. „Einst hatten wir mit Stephanie Haller eine Stamm-Pitcherin, mittlerweile haben wir drei weitere Spielerinnen zu Pitcherinnen ausgebildet“, bestätigt Teammanagerin Claudia Plach den Aufschwung beim „Softballteam Bumblebees“.

Dieses Team, betreut vom Import-Trainer Lorenzo Bernandez aus den USA, gewann vor zwei Jahren die Bundesliga. Heuer wird der Titel wieder angestrebt. Allerdings wurden beim Auftaktturnier in Wiener Neustadt die Partien gegen Wiener Neustadt II und St. Pölten verloren.

Perfekter Schlag. In dieser Szene trifft Stephanie Haller den Ball ideal. Sie feierte mit den Bumblebees den ersten Saisonerfolg.
Neubauer

Vor wenigen Tagen schrieben die Bumblebees erstmals an. Im Heimspiel gegen die Banshees aus Wien wurde eine der zwei Duelle gewonnen.

Die Bundesliga ist in zwei Gruppen unterteilt: West und Ost. In der Ostgruppe liegen die Schwechaterinnen derzeit auf Platz drei. Erst ein Sprung auf Rang eins oder zwei würde das Ticket für das Final Four bedeuten.

Die Herren liegen nach einem Sieg und einer Niederlage gegen die Vienna Mets punktgleich mit Piratas del Caribe auf Platz zwei der Regionalliga Ost.