Mannswörth

Erstellt am 25. Juli 2018, 02:55

von Raimund Novak

Schwechater Verein gründet eine Liga. Im Erholungsgebiet in Mannswörth organisiert der Klub „Putterfly“ eine Meisterschaft auf sieben Bahnen.

Die Teilnehmer des Schnupperkurses: Schwechats Sportstadtrat Christian Habisohn, Herbert Kasses, Putterfly-Obmann Richard Maglock, Michael Waidhofer, Alexander Horvath, Lea, Sascha und Julian Rus, Christoph Seidl und Andreas Fadinger.  |  Helmut Czernik

Erst vor wenigen Tagen wurde die Anlage des Disc Golf-Vereines „Putterfly“ in Mannswörth eröffnet.

Zwar waren, womöglich wegen zwei Gewittervorhersagen, nur wenige Besucher erschienen, dennoch haben bereits zwölf Frisbeebegeisterte ihr Interesse für die Teilnahme an der Liga bekundet, die der Verein ins Leben gerufen hat. „Römerland Liga“ heißt sie und ist eine Idee von Schwechats Kluobmann Richard Maglock.

"Ich habe das Konzept einfach übernommen"

Dieser hat sich jene Liga, die bereits in Wien existiert, als Vorbild genommen. „Ich habe das Konzept einfach übernommen und mich aufrund der Lage der Anlage im Bezirk für den Namen Römerland entschieden“, erläutert Maglock im Gespräch mit der NÖN. Die sieben Bahnen mit den jeweiligen Kettenkörben sollen an 20 Spieltagen zur Verfügung stehen.

„An vier Spieltagen muss man dabei sein, um in die Wertung zu kommen“, so Maglock. Interessenten können einfach spontan an einem Spieltag vorbeischauen und sich für eine Teilnahme entscheiden. „Die ersten drei Spiele werden gratis angeboten.“ Der Auftakt findet am Freitag um 16 Uhr statt.