Eisbären bleiben in ihrer Höhle

Der EHC Trautmannsdorf nimmt heuer nicht an der Eishockey-Meisterschaft teil. Es fehlt an der Motivation.

Erstellt am 13. Oktober 2021 | 02:28
440_0008_8203056_gres41eishockey_kremser_novak.jpg
Der Ruhestand rückt für Eisbären-Obmann Thomas Kremser näher.
Foto: Raimund Novak

Die Landesliga wird heuer ohne die Eisbären aus Trautmannsdorf angepfiffen. Viele Spieler haben laut Obmann Thomas Kremser in der Corona-Pandemie das Interesse verloren und andere Betätigungsfelder gefunden oder haben sich aus familiären Gründen zurückgezogen.

Eine Mannschaft zu stellen, war für Kremser daher unmöglich. „Wir werden uns heuer mit Freundschaftsspielen drüberretten“, berichtet Kremser, der sich schwertut, neue Leute zu finden, die im Verein Verantwortung übernehmen wollen. „Bei der letzten Generalversammlung waren gerade einmal elf Personen anwesend. Muss ich mehr sagen?“

In den nächsten Tagen soll feststehen, welche Spieler des Landesligafinalisten von 2020 tatsächlich noch den Weg zurück auf das Eis antreten wollen. Kremser selbst möchte spätestens nach seinem 60. Geburtstag im nächsten Jahr sein Zepter einem jüngeren Kandidaten übergeben. „Ich selbst bin auch nicht mehr motiviert.“