Triathlon-Highlight: Challenge St. Pölten steigt am Wochenende

Erstellt am 25. Mai 2022 | 02:59
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8366678_stps21triathlon_schirak.jpg
Therese und Florian Schirak (r.) stellen ein eAuto für einen Autotesttag zur Verfügung. Verlost wird er unter den Teilnehmern des Fun-Triathlons, der Petraund Christoph Schwarz (l.) am Samstag im Rahmenprogramm organisieren.
Foto: NOEN
Die Challenge St. Pölten ist in den Startlöchern. Firmen- und Funbewerb zum Schnuppern
Werbung

St. Pölten wird am Wochenende wieder zum Gastgeber für den mehrfach prämierten Challenge St. Pölten Triathlon. „Die Challenge St. Pölten zählt zu den absoluten Highlights im Sportkalender“, weiß auch Landesrat Jochen Danninger.

Neben internationalen und lokalen Sportgrößen pilgern auch viele Amateure an den Ratzersdorfer See um hier über die drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen ihr Bestes zu geben.

Triathlon-Luft schnuppern können auch die Kleinsten beim pewag-Junior-Wettbewerb am schulfreien Freitag.

440_0008_8366537_stps21triathlon_spar_wearetriathlon.jpg
Die LKWs rollen in Richtung Sportzentrum NÖ. Spar-Geschäftsführer Alois Huber und Christoph Schwarz von der Betzeit-Agenturdamit garantieren die Verpflegung der 1500 Starter bei der Challenge St. Pölten.
Foto: D. Scheiber

Für Verpflegung am Wochenende sorgt Sponsor Spar, der mit seinen Kühlwägen bereits ausrückt, damit letztlich 650 kg Bananen, 270 kg Orangen, 650 kg Wassermelonen und Äpfel, 4000 Liter stilles Wasser und 9000 Liter diverser anti-alkoholischer Getränke entlang der Rennstrecken und im Zieleinlauf zur Verfügung stehen.

Gewinne Autotesttag beim Firmen- und Funtriathlon

Für die Teilnehmer des Firmen- & Fun-Triathlons gibt es auch was zu gewinnnen. Unter allen Aktiven, die den Fun-Triathlon über 250 Meter schwimmen, 15 Kilometer radfahren und 3 Kilometer laufen als Staffel oder Einzelkämpfer meistern, wird ein Autotesttag mit einem eAuto vom Autohaus Schirak verlost. Kurzentschlossene können sich bis Mittwoch online und am Renntag vor Ort anmelden.

Der ORF überträgt das Rennenn ach dem großen Erfolg im Vorjahr nun schon zum zweiten Mal fünf Stunden live, und auch online wird es live Übertragungen geben. „So gehen wunderschöne Bilder der Region in die ganze Welt hinaus, und dies hat einen enormen wirtschaftlichen und touristischen Mehrwert, der der gesamten Region zugute kommt“, sagt Landesrat Danninger.