Erstellt am 10. August 2015, 07:32

von Claus Stumpfer

Benefizlauf für Kira. St. Pöltens Leichtathletikszene möchte die verunfallte Stabhochspringerin mit Laufevent im Sportzentrum NÖ unterstützen.

Emotionaler Moment bei den Staatsmeisterschaften: Die Athleten formten ein Herz für Kira Grünberg.  |  NOEN, ÖLV/gepa

Das Schicksal von Stabhochspringerin Kira Grünberger, die nach einem Trainingsunfall schwer verunglückt ist, bewegt ganz Österreich. Tiefe Betroffenheit über das Schicksal der sympathischen Tirolerin herrscht auch in Niederösterreichs Leichtathletikszene.

„Als bekannt wurde, dass sie vom Hals abwärts gelähmt bleiben wird, war ich echt schockiert“, gesteht Gottfried Lammerhuber.

Lammerhuber: „Kira benötigt rasch Hilfe“

Schon letzte Woche hatte der St. Pöltner Union-Leichtathletik-Boss in der NÖN angekündigt, den NV-Lauf im Herbst als Benefizlauf für Kira umzufunktionieren. Durch die neuen Entwicklungen sah er sich als Präsident des NÖ Leichtathletikverbands nun aber gefordert, einen Schritt weiterzugehen.

Nach einem Gespräch mit Franz Stocher, dem Geschäftsführer des Sportzentrums NÖ, stand fest, dass man gemeinsam einen eigenen Benefizlauf für Grünberger auf die Beine stellen wird. Bereits am Freitag, den 4. September, soll er um 19 Uhr über die Bühne gehen.

„Kira benötigt rasch Hilfe, deshalb versuchen wir kurzfristig einen großen Lauf zu organisieren“, setzt Lammerhuber auf die Unterstützung von Niederösterreichs Laufsportgemeinde. „Alle Einnahmen werden zu hundert Prozent Kira übermittelt“, versichert Stocher, der noch auf ein medizinisches Wunder hofft, aber weiß, „hoffen allein ist zu wenig!“

Zuletzt siegte Grünberg dreimal in St. Pölten

Der Start ist vor der Stabhochsprunganlage symbolisch gewählt. „Kira hat in den letzten drei Jahren beim Prokop-Memorial in St. Pölten das Stabhochspringen gewonnen und die Fans schwer begeistert, zweimal auf dieser Anlage“, erklärt Lammerhuber, der dabei auch Gelegenheit hatte, Kira samt Familie näher kennen zu lernen.

„Sie ist ein großartiger Mensch und ich habe auch ihren Vater, der sie ja selbst trainiert hat, in den letzten Jahren schätzen gelernt“, erzählt Lammerhuber, der die größte Leichtathletik-Gala des Landes alljährlich organisiert, und darauf setzt, mit dieser Erfahrung nun auch kurzfristig einen großen Lauf aus dem Boden stampfen zu können.

„Aber natürlich sind wir über jede Form der Unterstützung dankbar“, betont er. Und Stocher ergänzt: „Wir haben die Info aus dem Spital bekommen, dass Kira aus den zahlreichen Aktionen in ganz Österreich viel Kraft schöpft — setzen wir Niederösterreicher gemeinsam ein Zeichen!“


Hintergrund

Österreichs Leichathletikszene war auch am Wochenende bei den Staatsmeisterschaften in Gedanken bei Kira Grünberg.

Zum emotionalsten Moment versammelten sich die Athleten und formten ein großes Herz für die verunfallte Stabhochspringerin. Alle trugen T-Shirts mit der Aufschrift #kirastaystrong und dem Hinweis auf die Spenden-Homepage www.donationkira.com .

Am 4. September findet in St. Pölten um 19 Uhr, bei der Stabhochsprunganlage im Sportzentrum NÖ ein fünf Kilometer langer Benefizlauf für Kira statt.

Anmeldung: www.fitlike.at/fitlike/events/event_show.php?Event Nr=20361.