Kurt Teigl ist zurück am Podest. Kurt Teigl holt als Anschieber im Schlitten des Schweizers Peter Schmid Bronze bei der der 40. Senioren-EM in Igls.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 10. März 2020 (00:54)
Nach der Bronzemedaille wurden natürlich standesgemäß die Sektflaschen „geköpft“. Kurt Teigl, Peter Schmid und das britische Siegerteam (v. r.) hatten allen Grund zum Feiern.
NOEN

Am Wochenende war in Innsbruck Igls großes 40-Jahr-Jubiläum der Senioren-Europameisterschaften, bei dem auch der 59-jährige Innermanzinger Ex-Olympionike Kurt Teigl nochmals in einen Schlitten kletterte. In der Altersklasse M 55 belegte er als Anschieber von Pilot Peter Schmid (Schweiz) den dritten Platz hinter den Briten Richardson/Hall und den Deutschen Schebitz/Höll, die sich auch gleich den deutschen Meistertitel sicherten.

Für Teigl soll es das nun gewesen sein: „Ich war bis auf fünfmal nun bei jeder Senioren-EM am Start und man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“, freute er sich nicht nur über Bronze, sondern erklärte auch seinen endgültigen Rückzug vom aktiven Bobsport.

Sieger der Gesamtveranstaltung aller 32 teilnehmenden Schlitten wurden das polnische Duo Kupczyk/Havlin, welches im Vorjahr noch in der allgemeinen Klasse im Weltcup am Start war.

Unter den mehr als tausend Zuschauern herrschte tolle Stimmung und mit großer Begeisterung wurden die Athleten angefeuert. Zum Ausklang des gelungenen Sportevents wurde zum gemeinsamen Abendessen mit Siegerehrung geladen, wobei natürlich auch wieder Monacos Fürst Albert II als Schirmherr die Ehrungen vornahm und sich trotz Coronavirus-Alarmismus auch begeistert unter die Athleten mischte.