Highlight in Hart. Neben Landeshauptstadt- und Bezirksmeisterschaften lockte auch die 2. Equiva-Einsteigertrophy nach Hart.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 26. September 2017 (01:46)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEPS-Präsident Gerold Dautzenberg, Springreferent Martin Goiser, Equiva-Vertreterin Daniela Wolf, Siegerin Edith Kertesz auf Sylana und Trainerin Anna Pfoser.
NOEN, NOEPS

Bei kühlem Wetter, aber hervorragenden Bodenverhältnissen ging letzte Woche das nationale B-Springturnier in Hart über die Bühne. Früh morgens starteten die Bewerbe in einer Höhe von 85 Zentimeter, doch im Laufe des Tages wurde bis zu 135 Zentimeter erhöht! Neben dem Preis der Landeshauptstadt St. Pölten und den Bezirksmeisterschaften war die 2. Equiva-Einsteigertrophy ein besonderes Highlight dieses Turniers.

Hart umkämpfter Nachwuchsbewerb

Nachdem ein heiß umkämpfter Ponycup Anfang September ins Finale ging, hieß es nun Start frei für diesen Nachwuchsbewerb. Elf Paare stellten sich der Prüfung, in der zuerst ein 105-cm-Stilspringen absolviert werden musste. Eine Wertung von 6,0 Punkten oder höher bedeutete den Finaleinzug. Auf dem verkürzten Grundparcours entschieden dann Abwürfe und die Stoppuhr über den Sieg!

Acht von elf Pferd-Reiter-Paaren trotzten dem leichten Regen und blieben auf schwerem Geläuf allesamt ohne Abwurf! So ging die Siegerdecke an das schnellste Team: Sylana und Edith Kertesz von der ländlichen Reitergruppe Etsdorf. „Edith und ihre 6-jährige Stute sind erst seit kurzem ein Team, deshalb ist ihr Erfolg noch erfreulicher“, erklärte Anna Pfoser, die im Rahmen der Siegerehrung zum zweiten Mal in dieser Saison den Trainerpreis entgegennehmen durfte. Rang zwei ging mit Elisabeth Hötzl und Twister an die Lokalmatadorin vom RC St. Pölten. Michelle Hager und die tschechische Stute Royal Star vom RC Magna Racino schafften es auf Rang drei.