Hürdensprinterin Schrott lief Saisonbestzeit. Hürdensprinterin Beate Schrott (Union St. Pölten) ist die Generalprobe für die Olympischen Sommerspiele in London gelungen.

Erstellt am 14. Juli 2012 (17:02)
NOEN
Die EM-Vierte aus Niederösterreich lief am Samstag im Diamond-League-Meeting in der britischen Hauptstadt mit 12,96 Sekunden Saisonbestzeit und verfehlte ihren ÖLV-Rekord nur um eine Hundertstel.

Schrott belegte damit in ihrem Lauf, den Olympia-Favortin Sally Pearson aus Australien in 12,53 gewann, Rang sechs und insgesamt Platz zwölf unter 18 Athletinnen. Schrott startet vor Olympia noch am Dienstag in Luzern sowie am kommenden Wochenende bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften am 21./22. Juli in Klagenfurt.