Staatsmeisterschaften: Leichtathletik-Elite gastiert in St. Pölten

Aktualisiert am 24. Juni 2022 | 13:47
Lesezeit: 2 Min
Leichtathletik Leichtathletik-Anlage Sportanlage Sport Symbolbild
Symbolbild
Foto: Stefan Schurr/Shutterstock.com
Erstmals wird die Staatsmeisterschaft der allgemeinen Klasse in St. Pölten durchgeführt.
Werbung

Am Samstag (17 bis 21.30 Uhr) und Sonntag (11.15 bis 15.30 Uhr) starten Österreichs Beste im Sportzentrum NÖ. Neben Olympia-Bronzemedaillengewinner Luki Weißhaidinger (Samstag, 19.45 Uhr,Diskus) sind es auch viele Stars der Union St. Pölten, die um Gold und Spitzenplätze kämpfen.

Hammerwerfer Kilian Moser will seinen Premierentitel vom letzten Jahr wiederholen, 60-m-Staatsmeisterin Magdalena Lindner ist Favoritin über 100 Meter, Lena Pressler, die beim Prokop-Memorial den Urzeit-Rekord über 400-m-Hürden verbessert hat, ebenso. Es wäre bereits der fünfte Titel für die erst 21-Jährige und der Sieg würde wichtige Punkte für die Weltrangliste und die Qualifikation für die EM in München bedeuten.

Auch Mehrkampf-Vizeweltmeisterin Ivona Dadic wird ihre Heim-Titelkämpfe nutzen, um an der Form zu feilen. Vor allem im Kugelstoßen gilt sie nach ihren heurigen Leistungen schon als Favoritin.

Ein DJ, zwei Moderatoren, ein spannender Programmaufbau und vor allem erstmals eine Staatsmeisterschaft bei Flutlicht sollen die Fans in den Bann der Leichtathletik ziehen. Der Eintritt ist frei! Infos und Programm unter www.oelv.at.