St. Pöltner Union-Talent: "Alles in Butter" mit Diskus. St. Pöltner U-16-Mädchen kämpfen sich im Teambewerb auf Rang fünf. Butter gewinnt Diskuswurf. U-14-Vizelandesmeistertitel für Sarah Daxböck und die Burschenstaffel.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 08. September 2021 (02:13)
Leichtathletik - St. Pöltner Union-Talent: Alles in Butter mit Diskus
Nina Butter sorgte mit dem Diskus für die einzige Medaillefür die Union St. Pölten bei den U-16-Vereinsmeisterschaften. Foto: privat
privat

Bei den österreichischen U-16-Vereinsmeisterschaften in der Südstadt konnte die Union St. Pölten eine starke Mädchen-Mannschaft an den Start schicken. Am Ende reichte es für die jungen Leichtathletiktalente knapp nicht für eine Medaille, man landete unter elf Mannschaften aus ganz Österreich auf dem starken fünften Endrang.

Wurf-Toptalent Butter holte U16-Tagessieg

Für den einzigen Tagessieg der St. Pöltner U-16-Mädchen sorgte Wurf-Supertalent Nina Butter im Diskuswurf. Die 14-jährige Gymnasiastin schleuderte den 1-kg-Diskus auf 34,37 Meter und holte damit den Sieg und die volle Punktezahl für ihre Mannschaft. Eine weitere absolute Topplatzierung im Wurf holte Csinszka Zahora mit ihrem dritten Rang im Speerwurf mit toller neuer Bestleistung von 30,24 Metern.

Auch Sarah Daxböck und Janine Ziesemann als jeweils Vierte im Weitsprung beziehungsweise Hochsprung konnten sich ganz vorn in der österreichischen U-16-Spitze platzieren. In den Lauf- beziehungsweise Sprintdisziplinen konnten sich Alma Leder (100 Meter und 100-m-Hürden) und Eva Scheiflinger (1000 Meter) im Mittelfeld platzieren und damit ebenfalls wichtige Punkte holen.

So lagen die jungen Union-Mädchen vor der entscheidenden „Österreichstaffel“ (300-200-200-100 Meter) noch auf Schlagdistanz zur Bronzemedaille. Mit einem siebenten Rang konnten sich Alma Leder, Magdalena Lang, Sarah Daxböck und Janine Ziesemann dann zwar nicht mehr verbessern, aber mit 58 Punkten den starken fünften Endrang absichern. Es fehlten am Ende nur fünf Punkte auf die Bronzemedaille.

Youngsters hetzen gleich zu U-14-Titelkämpfen

Einen Tag später ging es für die noch in der U 14 startberechtigten Union-Girls gleich weiter nach Stadlau zu den U-14-Landesmeisterschaften über 60-m-Hürden und die 800-m-Staffel. Über die 60 Meter Hürdendistanz zeigte Toptalent Sarah Daxböck ihre enorme Vielseitigkeit und sprintete in 9,32 Sekunden zur Silbermedaille. Nur eine Zehntelsekunde hinter ihr landete Vereinskollegin Csinszka Zahora auf dem undankbaren vierten Rang.

Auch die St. Pöltner Burschenstaffel über 3x800 Meter erlief sich mit starken Einzelleistungen als Team den Vizelandesmeistertitel. Gabriel Bolena, Paul Lammerhuber und Schlussläufer Benjamin Kohl konnten im Zielsprint knapp vor der Staffel von ATSV Auersthal die Silbermedaille absichern.

Zum Abschluss eines erfolgreichen Wochenendes konnte auch noch die St. Pöltner U-14-Staffel der Mädchen in der Besetzung Theresa Schindler, Csinszka Zahora und Sarah Daxböck über die Bronzemedaille mit der 800-m-Staffel jubeln.