Erneut Corona-Turbulenzen in Basketball-Liga – Orekhov nun Schiri

Zuerst erwischte es den Gegner, dann den SKN selbst. Hoffnung auf Ligapartie in Oberwart lebt. Eine St. Pöltner Basketball-Legende wechselte derweil die Seiten.

Erstellt am 17. November 2021 | 02:51
Serguei Orekhov St. Pöltner Basketball-Legende Symbolbild
Serguei Orekhov hat nun als Referee das Sagen.
Foto: Claus Stumpfer

Corona hat auch Österreichs Basketball wieder eingeholt.

Nach der Welser Absage des Cup-Achtelfinales gegen den SKN, schien St. Pölten kampflos weiter. „Das war ausgemacht und abgehakt“, so SKN-Headcoach Andreas Worenz. Mitnichten.

Überraschende Verschiebung, dann selber Corona-geplagt

Der Verband entschied überraschend auf Neuansetzung. Diese fand am Samstag aber auch nicht statt. Denn dieses Mal erwischte es einen St. Pöltner. Alle anderen SKN-Spieler wurden bislang negativ getestet.

Sollte das so bleiben, steht einer Austragung der Ligapartie am Samstag in Oberwart (20 Uhr) nichts im Wege. „Ich hoffe, dass kein Weiterer dazu kommt“, ist Worenz zuversichtlich.

Wie und gegen wen es im Cup weitergeht, steht in indes in den Sternen. Aber auch in der Liga drohen immer mehr Spiele auszufallen. Worenz fürchtet einen übervollen Spielplan wie in der Vorsaison: „Das ist sportlich wertlos, die Verletzungsgefahr ist viel zu groß.“

Ab Dienstag soll beim SKN jedenfalls das Mannschaftstraining wieder aufgenommen werden, die Vorbereitung auf den Cup- und Supercupsieger beginnen. Mit ähnlichen Vorzeichen, schließlich stoppte Corona am vergangenen Wochenende auch die Burgenländer.

Oberwart empfängt SKN als Favorit

Über die Güteklasse der Gunners, die vier ihrer fünf Ligapartien gewonnen haben, sind sich aber alle einig. „Oberwart ist stark. Sie haben sich gut verstärkt, sind einen anderen Weg als in den letzten Jahren gegangen und haben ein paar Legionäre geholt“, schildert Worenz. „Sie wollen vorne mitspielen. Jedes Spiel in Oberwart ist schwer.“

Aber auch seine Mannschaft hat nach drei Siegen in Folge Selbstvertrauen getankt. „Wir haben gute Leistungen gebracht und sind als Team zusammengewachsen.“

Eine St. Pöltner Basketball-Legende hat inzwischen die Rollen getauscht. Vom Spieler zum Trainer und Schiedsrichter (siehe Foto ganz oben). Serguei Orekhov, Serien meister mit der UKJ, leitete am Sonntag in Herzogenburg die Landesliga-Partie des UBBC gegen Traiskirchen.