Olympia-Favoritinnen trainieren in St. Pölten. Auf dem Weg zu Olympia machte die kanadische Frauen-Eishockeynationalmannschaft, die nicht nur in Insider-Kreisen als Titelfavorit gehandelt wird, einen Zwischenstopp in St. Pölten, um sich auf Sotschi vorzubereiten.

Erstellt am 30. Januar 2014 (15:38)
NOEN, mss/Kainz
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler ließ sich von den Eishockeydamen aus Kanada »auf´s Glatteis führen« und begrüßte dort stellvertretend für die ganze Mannschaft die vierfache Medaillengewinnerin und Fahnenträgerin des kanadischen Olympia-Teams, Hayley Wickenheiser, in St. Pölten. Foto: mss/Kainz
Im Zuge ihres mehrtägigen Aufenthaltes in der Landeshauptstadt absolvierten die Spielerinnen auch zwei Testpartien im „Klenk Dome“ gegen die jungen Talente der heimischen Okanagan Hockey School.

NOEN, mss/Kainz
x
Im Laufe der letzten Jahre haben die Kanadierinnen bereits einige Male in St. Pölten trainiert und die Rahmenbedingen sowie die Infrastruktur schätzen gelernt und als passend für ihre Vorbereitung für die Olympischen Spiele empfunden. Zudem hat die Okanagan Hockey School, zu der eine sehr gute Beziehung besteht, eine Einladung ausgesprochen.