Top-10-Platz bei EM für Cornelia Holland . Die Wilhelmsburgerin Cornelia Holland hat in Brünn bei ihrem ersten EM-Start im Mountainbike nur für WM in Kanada geprobt.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 30. Juli 2019 (01:08)
privat
Conny Holland verzichtet zugunsten der Mountainbike-Junioren-WM auf einen Start bei der EM auf der Straße in Holland. Die Mountainbike-EM in Brünn nahm sie als Testlauf und sie wurde starke Zehnte.

Die Wilhelmsburgerin Cornelia Holland, die für das Radrennteam Pielachtal fährt, hat am Samstag bei ihrem ersten Europameisterschaftsstart im Mountainbike in der Juniorinnenkategorie auf dem selektiven und anspruchsvollen Kurs im tschechischen Brünn dank einer tollen Leistung in den Top 10 finishen können.

„Leider habe ich mich bergauf nicht ganz fit gefühlt und konnte somit nicht den gewünschten Druck auf die Pedale bringen, um auch um die Plätze weiter vorn mitzukämpfen“,meinte die 16-Jährige. Trotz allem ist sie mit ihrem Ergebnis zufrieden: „Jetzt heißt es noch einmal richtig Gas zu geben, um bei den Weltmeisterschaften Ende August in Kanada in Topform zu sein.“

Hollands Nationalteamkollegin Mona Mitterwallner aus Tirol konnte hinter der Schweizerin Jacqueline Schneebeli und noch vor der Britin Harriet Harnden Silber gewinnen.

Verzicht auf Straßen-EM zugunsten MTB-WM

Holland verzichtet zugunsten der Mountainbike-Weltmeisterschaften auch auf die Straßen-EM in den Niederlanden für die sie fix qualifiziert wäre. Zuletzt hat sie am Dienstag beim zum Cup zählenden Kriterium Wien bei den Juniorinnen den Sieg geholt. Hannah Streicher, Teamkollegin vom RRT Pielachtal Hannah, die noch auf die EM-Quali hofft, wurde Fünfte.