Dusek sichert sich beim Cross-Europacup Platz zwei. Herzogenburger sichert sich beim Cross-Europacup in Frankreich als bester Österreicher den zweiten Platz.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 16. Januar 2018 (02:23)
Jakob Dusek sorgt derzeit im Europacup für Furore.
NOEN, Wöll

Mit 56 Startern aus 12 Nationen wurden letzte Woche in Isola (Frankreich) gleich zwei Europacup-Läufe ausgetragen. Im Cross-Bewerb konnte Jakob Dusek von Union Trendsport Weichberger als bester Österreicher besonders gut gefallen. Der Herzogenburger musste sich nur Lokalmatador Ken Vuagnoux geschlagen geben und landete vor David Pickl (Steiermark) auf Rang zwei. Der Oberwölblinger Marco Dornhofer war nicht am Start, der Rest der Österreicher landete im geschlagenen Feld. 

Dominik Burgstaller schnupperte als Vorläufer Weltcupluft.
NOEN

Der Sieg bei den Damen (18 Starterinnen aus vier Nationen) ging mit Holly Roberts ebenfalls nach Frankreich. Duseks Klubkollegin Hannah Kocher durfte sich als beste Österreicherin über Rang sieben freuen. Sie verwies Pia Zerkhold (NÖ) auf Rang neun. Die beiden Vorarlbergerinnen waren chancenlos.

Kathi Neussner kehrt in den Weltcup zurück

Katharina Neussner meldet sich von einem ÖSV-Training aus Gargellen zurück und steigt am kommenden Dienstag ins Flugzeug. In Erzrum (Türkei) geht es beim nächsten Weltcup (19. bis 21. Jänner) um die Olympiaqualifikation (Cross). Zeitgleich geht es für Benjamin Karl in Rogla (SLO) um ein Olympiaticket (PGS) in Korea.

Dominik Burgstaller von Trendsport Weichberger war als Vorläufer beim PSL-Weltcuprennen in Bad Gastein im Einsatz, was offensichtlich Lust auf mehr geweckt hat: „Was für ein Anblick von da oben! Eine sehr schöne, glatte aber griffige Piste. Es war eine sehr coole Erfahrung. Hat mir echt sehr gut gefallen!“