Wutzl überrascht bei Bezirksmeisterschaften. Hauchdünn verpasste der Lilienfelder Andreas Karner den Bezirkstitel. Den schnappte sich Christoph Wutzl (Frankenfels).

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 18. Juni 2019 (01:29)
privat
Gold für Frankenfels. Die Schützen Eduard Gonaus, Franz Pfeffer und Christoph Wutzl (v. l.) holten vier Siege bei den Bezirksmeisterschaften im Kleinkalibergewehr.

Dieses Wochenende fanden in Türnitz die Bezirksmeisterschaften mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter statt. Am Samstag kämpften die freien Schützen um die begehrten Titel.

Hier konnte der Frankenfelser Christoph Wutzl im Bewerb 60 liegend nach längerer Pause in diesem Bewerb mit 593,9 Ringen hauchdünn vor dem Lilienfelder Topfavoriten Andreas Karner den begehrten Titel gewinnen.

Türnitzer Heimsieg bei den Senioren 2

Am Sonntag standen die Entscheidungen der aufgelegt-Schützen statt. Bei den Senioren 1 Schützen konnte erneut Frankenfels mit zwei Doppelsiegen überzeugen. Franz Pfeffer gewann im Bewerb Stellung aufgelegt (40 Schuss liegend und 40 Schuss stehend aufgelegt) und in der stehend aufgelegt Wertung jeweils vor Vereinskollegen Gerald Fahrnberger die Goldmedaille.

Bei den Senioren 2 ging der Titel an den Hausherren aus Türnitz. Karl Wieland gewann mit Tagesbestleistung von 377 Ringen im Stehend Bewerb um nur zwei Ringe vor dem Frankenfelser Eduard Gonaus. Bei der Mannschaftswertung stehend aufgelegt ging ebenfalls die Goldmedaille an Frankenfels. Franz Pfeffer, Eduard Gonaus und Gerald Fahrnberger gewannen mit 47 Ringen Vorsprung auf die Mannschaft aus Türnitz.