St. Pölten feierte bei Blau Weiß Linz 1:0-Erfolg. Im Spiel der 23. Runde der Erste-Fußball-Liga behielt die Elf von Trainer Martin Scherb mit einem 1:0-Sieg über die Linzer die Oberhand. Die St. Pöltner rücken auf den fünften PLatz vor.

Erstellt am 09. März 2012 (20:51)
NOEN
Blau Weiß wirkte zu Beginn zwar optisch etwas gefälliger, zu Torszenen reichte das aber lange nicht. Erst nach einer halben Stunde sorgte Piesinger mit einem Kopfball über die Latte für Gefahr (30.). Wenig später verfehlte auch Hartl per Kopf das Gehäuse (40.).

In der zweiten Hälfte übernahmen aber die spritzigeren Gäste das Kommando. Fallmann ließ nach Fröschl-Flanke per Kopfball die Linzer Stange erzittern (49.), in der Folge lag die Führung für St. Pölten regelrecht in der Luft, und tatsächlich durfte die Scherb-Elf noch jubeln: Wimleitner wehrte einen Jano-Kopfball zwar ab, aber der überraschte Rabl beförderte das Spielgerät unglücklich ins eigene Tor (81.). Für St. Pölten war es der zweite Sieg im zweiten Frühjahresauftritt.

Blau Weiß Linz - SKN St. Pölten 0:1 (0:0).
Stadion der Stadt Linz, 1.000, SR Hirschbichler.
Tor: 0:1 (81.) Rabl (Eigentor)
Blau Weiß: Wimleitner - Bubenik, Knabel, Koll, Rabl - Piesinger, Wawra - Hartl (77. Guselbauer), Nikolov (73. Huspek), Offenbacher (67. Arapovic) - Hassler
St. Pölten: Riegler - Zwierschitz, Popp, Rödl (83. Kotynski), Speiser - Gruberbauer (72. Becirovic), Jano, Fallmann, Hofbauer - Fröschl, Schibany (51. Segovia)
Gelbe Karten: Piesinger, Koll, Huspek bzw. Segovia, Jano
Die Besten: Bubenik bzw. Fallmann