Fest für die Jüngsten. 42 Nachwuchsasse feierten am Wochenende bei Kaiserwetter den Abschluss einer erfolgreichen Saison.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 20. September 2016 (05:31)
zVg
Das Trainerteam des UTC Wilhelmsburg um Walter Riel (vorne, r.) mit den jungen Talenten, die über den Sommer brav trainiert haben. 

Ein wahres Tennisfest für den Nachwuchs fand am Mittwoch in Wilhelmsburg statt. Mit dabei waren beinahe alle Kinder und Jugendlichen, die von den sechs großteils ehrenamtlichen Trainern das ganze Jahr über wöchentlich betreut wurden. Schließlich fanden sich bei Kaiserwetter 42 Kinder auf der Anlage des TC Laufen Wilhelmsburg ein, die sich entsprechend ihres Alters auf den sogenannten „Green“-, „Orange“- und „Red“-Courts bei einem Doppelturnier den Sieg ausspielten. Ehe bei der Siegerehrung neben den Gruppensiegern auch der „Matchkaiser 2016“ (Alexander Kern spielte 181 Games, die meisten im Jahr) und die „Spielsternsiegerin“ (Romy Höfner stand am öftesten am Platz) schöne Sachpreise erhielten.

Parallel zu den Doppelspielen wurde Platz eins zum „Fun Court“, auf dem sich die Kids beim Tischtennis oder in der Hüpfburg von den „ernsten“ Matches erholen konnten. Auch die Wilhelmsburger Jugenddoppelstadtmeister wurden geehrt.

Im Namen aller Kids bedankt sich der Verein bei allen Sponsoren (allen voran der Firma Laufen Austria AG), Eltern und vor allem dem motivierten Trainingspersonal. „Wir hoffen, den Schwung über mitnehmen zu können und wollen im nächsten Jahr wieder voll anzugreifen“, meint Walter Riel stellvertretend für alle.