Finishline-Team 2018 wurde präsentiert. Das Finishline-Team 2018 für den Ironman 70.3 in St. Pölten wurde bereits vorgestellt.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 19. September 2017 (01:47)
NOEN, Sportland NÖ
Das Finishline-Team 2018. Christian Bruckner (Wallsee), Anita Schoderbeck (St. Pölten), Christian Hiegesberger (Prinzersdorf), Markus Zimmel (Gars am Kamp), Melanie Marouschek (St. Pölten), Thomas Punz (t. Pölten), Sportlandesrätin Petra Bohuslav, Erwin Dvorak (Flinsbach), Michael Fichtigner (Hadersdorf), Gernot Ruther (Wilhelmsburg), Andreas Hatschek (Neu-Oberhausen), Stefan Ebner (Oed).

Das Finishline-Team-Programm begeistert auch Sportlandesrätin Petra Bohuslav, wie sie bei der Präsentation des Teams für das kommende Jahr betonte: „Das ist eine einzigartige Aktion, um sich den großen Traum einen Ironman zu bestreiten, auch wirklich zu erfüllen!“

Dritte Auflage für Finishline-Team

Vor zwei Jahren ins Leben gerufene, geht das Finishline-Team nun bereits in seine dritte Auflage. Auch heuer konnten Triathlon-Begeisterte über ein Facebook-Gewinnspiel an der erfolgreichen Aktion teilnehmen. So wurden zehn Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ausgewählt, die vom Sportland NÖ für die 12. Auflage des Ironman 70.3 am 27. Mai 2018 fit gemacht werden.

Die Auserwählten trafen letzte Woche zum ersten Mal aufeinander und wurden sowohl von Vertretern des Sportlands NÖ sowie den Organisatoren des Ironman 70.3 auf das anstehende Abenteuer vorbereitet.

Jedem Teammitglied wird nicht nur ein Startplatz zur Verfügung gestellt, sondern erwartet auch eine persönliche Leistungsergometrie im Sportzentrum NÖ, exklusive Trainingseinheiten in allen Sportarten des Triathlons mit niederösterreichischen Sportaushängeschildern wie Michael Buchleitner, Christoph Schwarz oder Franz Stocher, ein Ernährungsvortrag, sowie ein Triathlon-Outfit.

Aufregung ist bei den Teilnehmern bereits spürbar

 „2016 und 2017 sind aus den Finishline-Teams richtige Einheiten geworden. Die gegenseitige Unterstützung in jeder Phase der Vorbereitung und des Wettkampfes war großartig! Ich bin überzeugt, dass auch das Team von 2018 mit Zusammenhalt und Freundschaft den Ironman bezwingen wird“, meinte Bohuslav bei ihrer Begrüßungsrede.