Petition der Elternvertreter pro LLZT St. Pölten

Kampf für unveränderten Erhalt des St. Pöltner Standorts.

NÖN Redaktion Erstellt am 29. September 2021 | 02:28
440_0008_8188799_stps39kunstturnen_elterninitiative_alle.jpg
Petition der Kunstturneltern Pro LLZT St. Pölten. Trainer Laurentiu Nistor, Bruno Baccolini (SLZ), Martin Wolf (SLZ/Ö-JunKader), Anna Krebs, Johanna Rankl, Phillip Eckhart, Lukas Thaler, Trainerin Szimonetta Lehota, Headcoach Guido Zelaya, LLZT-Leiterin Martina Weinberger (vone, v. l.), Elternvertreter Andreas Rankl, NÖFT-Präsident Wolfgang Lehner, NÖFT-Vizepräsidentin Andrea Hofmann, Elternvertreter Michael Gurschler, Marie Wolf (SLZ), der sportliche Leiter Christoph Schlager (zweite Reihe) sowie Sophie Mathurin (Ö-NW-Kader), Anna Vorstandlechner, Vanessa Thaler, Lena Seitz und Lisa Seitz (Ö-NW-Kader).
Foto: Claus Stumpfer

Nach den Turbulenzen des Sommers (siehe Artikel unten) haben die Eltern der aktuell 25 Mitglieder des LLZT St. Pölten eine Initiative gestartet, um dem Team ihr ausdrückliches Vertrauen auszusprechen.

Die Unterschriftenliste wurde von den Elternvertretern Andreas Rankl und Michael Gurschler der NÖFT-Führung, Präsident Wolfgang Lehner und Vizepräsidentin Andrea Hofmann, in St. Pölten unter Anwesenheit des gesamten operativen Teams des Leistungszentrums übergeben und die Bitte geäußert, das Trainings- und Ausbildungszentrum in der gewohnten Form aufrecht zu erhalten.

Nicht nur die Trainer dankten für diese Initiative, das vom Verband eingesetzte (ehrenamtliche) Führungsteam, Martina Weinberger (organisatorische Leitung) und Christoph Schlager (sportliche Leitung) freute sich über diesen Vertrauensbeweis. „Ohne gegenseitiges Vertrauen aller Beteiligten — Eltern, Sportler und Sportlerinnen, Trainerteam und Organisation — ist die Ausübung dieses komplexen olympischen Sports nicht möglich“, meinte auch Schlager.

Das LLZT ist das NÖ Landesleistungszentrum für Kunstturnen, welches eingerichtet wurde, um vielversprechende Talente aus NÖ Vereinen zu Landes- und Bundeskaderathleten auszubilden und weiterzuentwickeln. Rechtlich dem Präsidium des NÖFT berichtspflichtig, ist es im Sportzentrum NÖ (Kunstturnhalle) angesiedelt. Eine bedeutende Schnittstelle ist die Anbindung an das NÖ SLZ und die Schulen BORGL/HASCHL für Leistungssport.

Aktuell beherbergt das LLZT mit Martin Wolf (Ö-Junioren-Kader), Jonathan Gurschler, Sophie Mathurin und Lisa Seitz (Ö-Nachwuchskader) gleich vier Athleten in ÖFT-Bundeskadern.