St. Pöltener Judoka: Ungeschlagen ins Finale

Erstellt am 21. Juni 2022 | 14:50
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Patrick Spiegel, Daniel Spiegel
User-Beitrag von Daniel Spiegel
Werbung

 Zweites Judo-Turnier in St. Pölten

 Die Freude über das erste Judo-Turnier in St. Pölten war sehr groß, das zweite Turnier ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Zwei Wochen nach der Premiere ergab es sich, dass gleich die nächsten beiden Begegnungen der Shinzen Shiai in den Räumlichkeiten der SPORTUNION St. Pölten ausgetragen wurden. Für die Kampfgemeinschaft von
St. Pölten und Wieselburg stellten diese auch die letzten Kämpfe vor dem Finale im September dar.

 Sieg mit 10:4 und 9:4

 Durchaus zufrieden kann sich sowohl das Team der Kinder als auch die Erwachsenen-Mannschaft zeigen. Beide dominierten nämlich wieder das Turnier. Die Kinder gewannen mit 10:4 gegen Budokan Mödling, die Erwachsenen gewannen mit 9:4 gegen Müaookami -eine Kampfgemeinschaft zwischen Amstetten und Ulmerfeld.

 Auf Listenplatz 1 gekämpft

 Mit diesen Siegen steht WiMiKa Senshi aktuell auf Listenplatz 1 der Breitensport-Liga. Da dies nun für sie die letzten Kämpfe vor dem Finale waren, wird sich an ihrem Ergebnis nichts mehr ändern. Es sind zwar noch wenige Kämpfe zwischen den Gegnern offen, der Punkteabstand ist jedoch so groß, sodass es unwahrscheinlich erscheint, dass die St. Pöltner und Wieselburger noch überholt werden.

 Erwachsene ziehen ungeschlagen ins Finale

 Bis zuletzt gewann die Erwachsenen-Mannschaft jede einzelne Begegnung und wird daher ungeschlagen in das Finale im September einziehen. Aber auch die Leistungen der Kinder-Mannschaft waren überragend. Die Kids haben nämlich nur eine einzige Begegnung von insgesamt vier verloren und die anderen drei deutlich gewonnen.

 - Daniel Spiegel, St. Pölten