Böheimkirchner Hot Shots nur mit Nachwuchs zufrieden

Böheimkirchens Landesligadamen müssen sich gegen die bis dahin noch sieglosen Mankerinnen geschlagen geben.

Erstellt am 03. November 2021 | 02:09
440_0008_8223062_stps44volleyball_boeheimkirchen.jpg
Zumindest die U 18 der Hot Shots hatte Grund zu feiern: erster Saisonsieg!
Foto: privat

Der „Volleyday“ am Samstag verlief aus Sicht der Hot Shots Böheimkirchen nicht wie erhofft. Im ersten Match des Tages musste sich das Team der 2. Landesliga den noch ungeschlagenen Gästen aus Wr. Neustadt beugen. Mehr als ein Satzgewinn war trotz beherzter Spielweise und guter Verteidigung nicht drin.

Im Anschluss kam es in der 1. Landesliga zum Duell mit dem UVC Mank. Das Team der Union Böheimkirchen konnte den ersten Satz zwar knapp für sich entscheiden, doch der Service- und Angriffsdruck der Gäste blieb konstant hoch und man lief dann prompt einem 1:2 in Sätzen nach.

Umstellung reicht nicht zum Sieg

Mit kleinen Umstellungen und der tollen Unterstützung des Heimpublikums konnte zwar im vierten Satz eine kleine Aufholjagd gestartet und zum 23:23 ausgeglichen werden, doch ein Eigenfehler sowie die Klasse der Ex-Hot-Shots-Spielerin Julia Schwarz auf Seiten der Mankerinnen beendete mit einem weiteren Angriffspunkt das hart umkämpfte Aufeinandertreffen.

„Heute hat uns Achtsamkeit und Präzision gefehlt“, bedauerte Trainer Matthias Poller, der sich aber für die tolle Unterstützung der Fans bedankte. „Sie haben uns ohne Unterbrechung angefeuert, doch am Ende müssen wir Mank zum ersten Saisonsieg gratulieren.“

Grund zur Freude gab es für die Hot Shots zumindest Tags darauf, als die U 18 ihren ersten Saisonsieg gegen die Mannschaft aus Aschbach feiern konnte.