Erstellt am 11. Januar 2017, 05:18

von Barbara Fink

Die Besten des Landes. Der Raiffeisen Schachklub Sieghartskirchen feierte zahlreiche Erfolge bei der Jugend-Landesmeisterschaft. Unter anderem stellte er die Landesmeister in den Klassen U 16 und U 18.

Klaus Neumeier, Noah Faderbauer, Patrik Jungwirth, Raphael Högl, David Koglbauer, Emanuel Högl und Hildegard Sulz vom NÖ Jugendreferat (v.l.) blicken auf ein erfolgreiches Turnier zurück.  |  NOEN, privat

Die diesjährige Schach-Jugendlandesmeisterschaft ging im Gasthaus Schoißengeyer in St. Peter in der Au über die Bühne. Die besten Jugendschachspieler Niederösterreichs fanden sich ein, um ihr Können in den Klassen U 14, U 16 und U 18 unter Beweis zu stellen.

Die größte Mannschaft stellte erneut der Raiffeisen Schachklub Sieghartskirchen. Unter anderem gingen Emanuel Högl im U-18-Bewerb, Raphael Högl und Noah Faderbauer in der Klasse U 16 sowie David Kogelbauer und Patrik Jungwirth in der U 14 an den Start.

Vor allem in der Klasse U 14 hatte man mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Letztlich landete Kogelbauer auf dem siebten und Jungwirth auf dem achten Endrang. Beide konnten wertvolle Turniererfahrung für die Zukunft sammeln.

Anschließend folgte das gemeinsame Turnier der U-16- und U-18-Spieler, wobei sich Turnierfavorit Emanuel Högl in Turnierrunde sechs an die Spitze durchsetzen konnte. Er holte seinen bereits sechsten Landesmeistertitel! Mit 5,5 aus sieben möglichen Punkten wurde er unangefochten zum Schach-Landesmeister der U 18 gekürt.

In der Wertung der Klasse U 16 ging Faderbauer als Bester hervor und sicherte sich mit 3,5 Punkten sowie einem halben Punkt Vorsprung auf Kontrahenten Moritz Riegler aus Gloggnitz den Landesmeistertitel. Auf Platz drei landete Raphael Högl. Besonders groß ist die Freude aufseiten des Obmanns des Schachklubs Sieghartskirchen, Michael Felbermayer.

Abschließend wurde noch ein besonderes Lob an den Schiedsrichter und Hauptverantwortlichen des Turniers, NÖ Schach-Landesjugendtrainer Klaus Neumeier ausgesprochen. Mit viel Engagement und Geduld gelang es ihm, das Turnier zu einem Jahreshighlight für die Teilnehmer zu machen.