Doppelter Vizemeister. TENNIS / Luci Miedler erreichte auch bei den U-18-Meisterschaften das Finale. Der Titel blieb ihm erneut verwährt.

Erstellt am 23. März 2011 (07:26)
NOEN
Es hat nicht sollen sein. Luci Miedler (links) konnte schon nach der Siegerehrung wieder lächeln. Patrick Ofner (rechts) war an diesem Tag einfach zu stark.ZVG
NOEN
x

VON MATHIAS WAGNER

Nur neun Spieler aus den Top-20 nahmen an den U-18-Staatsmeisterschaften beim UTC La Ville in Wien teil. Patrick Ofner, die Nummer zwei der Rangliste, ging als Topfavorit ins Turnier. Einer seiner größten Herausforderer war Lucas Miedler. Der 14-jährige Muckendorfer, die Nummer fünf der Rangliste, war an drei gesetzt. Zum Auftakt musste Luci aber gleich ordentlich kämpfen und siegte gegen den ein Jahr älteren Felix Frühwirth erst nach drei Sätzen. Dank eines glatten Sieges in Runde zwei stand er im Viertelfinale.

Zwei Dreisatz-Siege  sicherten Finaleinzug

Dort spielte er gegen den Vorarlberger Lukas Klien und konnte siegreich bleiben. Dazu brauchte er allerdings drei Sätze, was bei dem dichten Zeitplan des Turniers - fünf Matches müssen in fünf Tagen absolviert werden - durchaus zu einem Nachteil werden kann.

Im Halbfinale kam es dann zum Duell mit dem Oberösterreicher Johannes Mühlberger, der Nummer zwei des Turniers. Nur ein Break entschied den ersten Satz, den Miedler knapp verlor. Auch Satz zwei verlief sehr ausgeglichen. Luci konnte nach einem Sieg im Tiebreak einen entscheidenden Satz erzwingen. Dieses Mal gelang Miedler das einzige Break des Satzes. „Nach dem Break konnte ich lockerer Spielen, das war sicher der Knackpunkt“, so Miedler.

Miedler konnte nur den  ersten Satz offen halten

Im Finale kam es dann, wie erwartet, zum Duell mit dem Turnierfavoriten Patrick Ofner aus Klagenfurt. Der erste Satz gestaltete sich noch offen. Auch Luci hatte seine Chancen, diesen Durchgang für sich zu entscheiden. Nach verlorenem ersten Satz konnte Luci aber nicht mehr zurückkommen und verlor den zweiten Satz deutlich.

Trotz der Finalniederlage war es ein gutes Turnier. Luci ist nach seiner Finalniederlage bei den U-16-Meisterschaften nun in zwei Altersklassen amtierender Vizestaatsmeister. Vielleicht reicht es ja schon bald zum großen Erfolg.