HSV Lale ist am Weg ins Finale. Die jungen Gewichtheber des HSV Langenlebarn feierten den dritten Sieg im dritten Wettkampf der Nationalliga.

Von Wolfgang Stritzl. Erstellt am 21. Mai 2014 (08:32)
Matthias Gregor, mit 14,5 Jahren der Jüngste im Team, mit vier neuen Bestleistungen.
NOEN, privat
Die Tullnerfelder erreichten gegen Feldkirchen starke 1321 Sinclair-Punkte und gewannen mit 3:0. „Das war der vorletzte Schritt auf unserem Weg ins Finale“, freute sich Stefan Weindl.

Florian Koch stellte mit 123 kg im Reißen und 141 kg im Stoßen neue persönliche Rekorde auf. „Und die Art und Weise, wie er diese Lasten bewegt, zeigt, wie viel Luft der Bursche noch nach oben hat.“ Matthias Gregor erfuhr erst eine Stunde vor Wettkampfbeginn von seinem Einsatz. Heuer hat er sich schon um 20 Punkte gesteigert. Beeindruckend auch die Leistung von Routinier Michael Steinböck: 90 kg Reißen und 108 kg Stoßen waren sein zweitstärkstes Ergebnis seit seinem Comeback 2010 – und das mit 43 Jahren und einem Körpergewicht von 74 kg. Florian Schindler markierte neue Bestleistung im Stoßen, Florian Doppler egalisierte sie.

Wenn jetzt auch der letzte Wettkampf am 7. Juni im FF-Haus Tulln gegen Öblarn gewonnen wird, dann steht der HSV im Finale der zweithöchsten Liga Österreichs.