Medaillen-Regen. Voltigieren / Voltigier-Trophy war ein voller Erfolg, vor allem für den Sonnenhof. Hälfte aller Medaillen gingen nach Maria Ponsee.

Erstellt am 31. Oktober 2012 (07:34)
NOEN
Großartig setzten sich die Reit-Akrobatinnen des RSV Sonnenhof in Szene.
Von Wolfgang Stritzl

Einen großartigen Erfolg feierten die Voltigierer vom RSV Sonnenhof aus Maria Ponsee beim Finale der NÖ Voltigier-Trophy 2012 im Breitensport.

Von vier Gesamtwertungen konnten zwei vom Sonnenhof gewonnen werden. Von zwölf Medaillen ging exakt die Hälfte nach Maria Ponsee. Zwei Mal Gold, ein Mal Silber und drei Mal Bronze lautete die beeindruckende Ausbeute. Und auch alle anderen „Sonnenhofer“ schafften es unter die Top-5. Eine großartige Bilanz!

Ein Gewinner war aber der gesamte Voltigier-Sport. Die Idee, erstmals eine Voltigier-Trophy zu veranstalten, schlug ein. Bei sechs Turnieren traten 300 Teilnehmer an, machte in Summe knapp 1000 Starts. Niederösterreichs Landesreferent Christian Kermer war beeindruckt.

Die Königsklasse im Einzelvoltigieren, den Galopp-Bewerb, gewann Lisa Rericha. Auf Platz drei landete Julia Zehetner, Vierte wurde Fabienne Stadler (alle Sonnenhof, Maria Ponsee). Auch der Einzel-Trab-Bewerb war fest in Sonnenhofer Hand. Strahlende Siegerin wurde Madlene Kreimel, gefolgt von Lisa Hörmann. Bronze ging an Cornelia Pock, Marlene Zehetner wurde hervorragende Vierte. Der Sonnenhof drückte auch dem Einzel-Schritt-Bewerb der bis Acht-Jährigen seinen Stempel auf. Carina Bertagnoli erturnte sich die Bronzemedaille. Basis des Erfolgs war das verlässliche Pferd Fabienne!