Michael Kleemann sichert sich Staatsmeistertitel. Der Muckendorfer Michael Kleemann holte sich in Innsbruck den Staatsmeistertitel. NÖ-Team gewann Bronze-Medaille.

Von Bernhard Kapeller. Erstellt am 14. August 2019 (01:15)
NOEN
Verena Brückner (SG Baden), Michael Kleemann und Elisabeth Schneckenleitner (beide SSV Königstetten) freuen sich über den dritten Platz im Team.

Michael Kleemann ist österreichischer Staatsmeister 2019. Bei den diesjährigen österreichischen Meisterschaften, welche in Innsbruck ausgetragen wurden, stellte er sein Können unter Beweis. Der 21-jährige Muckendorfer trat dort in den Disziplinen Armbrust 10 Meter und 30 Meter an.

Kleemann erreichte im Grunddurchgang mit 385 Ringen den zweiten Platz. Das Finale der acht besten Schützen des Grunddurchganges startet wieder bei Null. Angeführt wurde dieses vorerst vom Tiroler Thomas Kostenzeran. Kleemann blieb ihm jedoch dicht auf den Fersen. Der junge Tullnerfelder machte bei den letzten Schüssen alles richtig und holte den Staatsmeistertitel mit einem Finalergebnis von 154 Ringen.

Es war nicht der erste große Triumph für den Sportschützen. Bereits 2017 holte Kleemann den U23-Weltmeistertitel in Osijek (Kroatien). Nun war auch der erste große Erfolg in der allgemeinen Klasse fällig.

Überdies hinaus konnte das NÖ-Team um Verena Brückner (SG Baden), Elisabeth Schneckenleitner und Micheal Kleemann (beide SSV Königstetten) die Bronze-Medaille holen. Brückner, die „Gastschützin“ der Königstettner, wurde zusätzlich Staatsmeisterin bei den Frauen. Andrea Dier belegte einen sehr guten neunten Platz.