Seriensiegerin: sechster Start, sechster Sieg. Freja Aflenzer machte das halbe Dutzend voll und gewann zum sechsten Mal die Österreichischen Meisterschaften.

Von Wolfgang Stritzl. Erstellt am 09. Mai 2018 (01:56)
Philipp Pöltl und Freja Aflenzer.
NOEN

Besser geht es nicht. Zum sechsten Mal startete Freja Aflenzer bei den Österreichischen Schülermeisterschaften im Gewichtheben und Athletischen Mehrkampf, und zum sechsten Mal gewann sie den Bewerb. Die Seriensiegerin aus Langenlebarn war auch bei den heurigen Titelkämpfen in Bruck/Mur das Maß aller Dinge: Gold im Gewichtheben und Mehrkampf.

Erst wenige Tage zuvor hatte sich Aflenzer beim NÖ-Nachwuchscup für die U-15-EM qualifiziert. Mit sensationellen 50 kg Reißen und 60 kg Stoßen unterbot die 13-Jährige (bei einem Körpergewicht von 44 kg) das EM-Limit. Freja Aflenzer wird im Juli als jüngste Athletin des Nationalteams nach Lignano reisen, wo der HSV Langenlebarn auch mit Alina Novak vertreten sein wird.

HSV Langenlebarn stellt einen zweiten Österreichischen Schülermeister

Der HSV stellt einen zweiten Österreichischen Schülermeister. Philipp Pöltl siegte in beiden Disziplinen. Hatte er sich in seinen ersten Jahren noch mit hinteren Rängen begnügen müssen, so kämpfte er sich mit viel Ehrgeiz an die Spitze. Die aktuelle Leistungsexplosion wurde mit der Goldmedaille im Gewichtheben und Mehrkampf belohnt.

Pöltls Entwicklung sollte Robin Golda Mut machen. Mit 28 kg Reißen/36 kg Stoßen stellte er persönliche Rekorde auf.

Der erst 2017 gegründete Schulsportverein der Sport-MS Tulln war mit zehn Startern vertreten. Als teilnehmerstärkste Verein sicherten sich die Tullner je einen Hantelsatz mit 5- und 2,5-kg-Scheiben. In der Gesamtwertung belegte der SSV den zweiten Platz. Paul Majer, im Vorjahr noch der einzige Starter gewesen, gewann ebenso Bronze (Gewichtheben und Gesamtwertung) wie Emilie Moule und Noah Firnkranz (Gesamtwertung). Für eine Top-Leistung im „Athletischen Mehrkampf“ sorgte auch Sebastian Bodlak