Staatsmeistertitel für Lena Zellinger. Die Milleniumdancers aus Tulln räumten bei den Österreichischen Meisterschaften in Graz ab.

Von Wolfgang Stritzl. Erstellt am 23. Juni 2021 (00:48)
440_0008_8099839_tuls24_lena_turnen.jpg
Lena Zellinger war mit den Milleniumdancers im wahrsten Sinn des Wortes obenauf. Sie jubelte bei den Österreichischen Meisterschaften im Cheerleading und Cheerdance über den Staatsmeistertitel.
Marlene Nemeth, Marlene Nemeth

Nach eineinhalb Jahren pandemiebedingt ohne großen Wettkampf gewannen die Milleniumdancers bei der Österreichischen Meisterschaft im Cheerleading und Cheerdance vier Österreichische Meistertitel. Eine Tullnerin war bei den Titelkämpfen in Graz mit dabei.

In der Königsdisziplin, dem „Senior Perfomance Cheer Pom“, überzeugten die Milleniumdancers mit einem technisch anspruchsvollen und schnellen Programm. Zum siebenten Mal (!) ging der Staatsmeistertitel in dieser Kategorie an die Wienerinnen. Lena Zellinger freute sich riesig. „Es war ein unglaubliches Gefühl, nach mehr als einem Jahr wieder auftreten und seine Leistung zeigen zu können. Corona hat uns leider jegliche internationale Wettkämpfe gestrichen, umso mehr hat es uns gefreut, bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft erneut den Titel holen zu können“, so die Gymnasiastin.

„Wir sind sehr stolz auf die ,Mädels/Frauenpower‘ in unserem Team. Sie haben in einer sehr schwierigen Zeit hart trainiert und gearbeitet“ so die Leiterin Theresia Maurer Lelard.

In allen Disziplinen, in denen die Milleniumdancers an den Start gingen, holten sie sich die Goldmedaille, darunter im „Senior Perfomance Cheer Jazz“.