Savo Kovacevic war bei den Weltbesten dabei. Savo Kovacevic verpasste bei der Europameisterschaft im Paarlauf nur knapp den Einzug ins große Finale.

Von Wolfgang Stritzl. Erstellt am 17. April 2019 (01:12)
NOEN
Nina Reinsperger und Savo Kovacevic.

Savo Kovacevic hat bei der EM in Kemer/Antalya (Türkei) nur um Hundertstel den Einzug ins Finale verpasst. Gemeinsam mit Nina Reinsperger vertrat das Aushängeschild des Tangung-Clubs Tulln Österreich im Paarlauf der Unter-30-Jährigen. Souverän zog das Duo ins EM-Semifinale ein. „Nina und ich waren in der Synchronität der Techniken auf einem Top-Level, und auch die Kraftübertragung und Arretierung der Techniken passten auf den Punkt“, durfte Kovacevic mit der eigenen Leistung zufrieden sein. In der Gruppe mit den Weltbesten reichte es nur knapp nicht ins Final, nur wenige Hundertstel fehlten.

Beim ersten European Beach-Poomsae-Open startete Kovacevic im Einzelbewerb der Männer bis 30. Erst gegen den früheren Junioren-Europameister Nikolai Kronberg/Dänemark war Endstadion. „Ich bin zufrieden, da es mir gelungen ist, meine Trainingsverletzung auszuheilen. Jetzt gilt es, den Top-Trainingszustand zu halten.“