Tullner Saison-Start mit Gürtelprüfungen

Der Taekwondo Club Tangun Tulln hielt Gürtelprüfungen ab. 26 Kandidaten erreichten den nächst höheren Grad.

Erstellt am 22. September 2021 | 02:12
440_0008_8179668_tuls38_taek_npol_cup_pokaluebergabe.jpg
Pokalübergabe. Anna Doschek, Victoria und Marlene Rebensteiner, Anna Cosic, Johannes Lehner, Dominik Bruckner, Matthias Lehner und Kevin Bruckner (v.l.) nahmen ihre NPOL-Trophäen entgegen.
Foto: privat

Der Taekwondo Club Tangun Tulln startete mit einer Gürtel-Prüfung in das Herbst-Semester. Dank des durchlaufenden Trainings in den Sommerferien konnten sich die Sportler gut darauf vorbereiten.

„Unsere Bambinis haben sich wirklich richtig reingekniet, um eine tolle Prüfung abzuliefern. Vor allem die Neulinge, die mit Ende Frühling zu uns gekommen sind, hatten die Chance ihre erste Taekwondo-Prüfung abzulegen. Nun haben sie die Erlaubnis, das weiße Trainingsgewand, den Dobok, zu tragen. Alle 15 Bambinis haben es geschafft!“, freut sich Trainerin Alexandra Gruber.

440_0008_8179670_tuls38_taek_kuppruefung_babminidobokpru.jpg
Nun dürfen auch die Bambinis Rafel Brcerevic, Valentin Porstendörfer, Raphael Tupy, Konrad Förster, Eliza sowie Sophie Artych (v.l.) einen Dobok tragen.
privat

Auch bei den bereits Größeren Bambinis konnte Prüfer und Obmann Dietmar Brandl mit den Leistungen zufrieden sein. Ein Großteil wechselte auf den 10. bzw. 9. KUP und damit ins Schüler-Training. Dieses findet dreimal die Woche – Montag, Mittwoch und Freitag von 18 bis 19 Uhr – statt. Derzeit läuft noch die Herbstaktion für den Nachwuchs (vier bis sieben Jahre), der vier Mal kostenlos trainieren kann.

Ebenso ist die Aktion „Kampfsport-Power für Schüler bis elf Jahre“ angelaufen. Dabei stehen 14 Tage alle Schülertrainings für Neulinge gratis zur Verfügung. Eine Änderung gab es auch bei den Trainingszeiten für Jugendliche ab zwölf Jahren. Diese trainieren nun von 19 bis 20.30 Uhr.

Neben den Prüfungen stand auch der Abschluss der NPOL-Cup-Serie an. Der Online-Schattenkampf, der vom OÖ-Taekwondo-Verband und dem Tangun Tulln organisiert worden ist, umfasste insgesamt sechs Turniere. Tulln konnte Platz zwei in der Vereinswertung für sich beanspruchen. 20 Vereine haben an der Meisterschaftsserie teilgenommen.