Großer Andrang beim Turnier um die Goldene Rose. Das Turnier um die Goldene Rose erlebt seine bereits 65. Auflage. Der TC Tulln freut sich über soviele Anmeldungen wie noch nie.

Von Wolfgang Stritzl. Erstellt am 07. August 2019 (01:29)
NOEN
TC Tulln-Obmann Josef Beinhardt (2.v.l.) mit den Turnierorganisatoren Patrick Schmöllerl, Gregor Kaufmann, Gerald Niedl und Thomas Laber.

Am 13. August ist es wieder soweit. Das Turnier um die Goldene Rose der Stadt Tulln auf der Anlage des TC Tulln geht in die mittlerweile 65. Runde. Gespielt werden ein Damen- und Herreneinzel-Bewerb.

Das prestigeträchtige Turnier – das größte im Tullnerfeld – beginnt am kommenden Dienstag mit den Qualimatches. Bereits jetzt laufen zahlreiche Anmeldungen bei den Organisatoren ein. „Schon Anfang August hatten wir Nennungen von Vorarlberg über Tirol und wie in den vergangenen Jahren auch aus dem Ausland. Ich kann mich nicht erinnern, wann es das letzte Mal so viele Nennungen eine Woche vor Start des Turniers gegeben hat“, zeigt sich Turnierleiter Thomas Laber begeistert vom Andrang der Teilnehmer.

Insgesamt wird ein Preisgeld von 2.230 Euro ausgeschüttet. Am 17. August findet die Playersparty statt – mit tollem Buffet des Tennisstüberls und einer Tombolaverlosung.

Am Sonntag gelangen bei Damen und Herren die großen Finalspiele zur Austragung. „Ich hoffe, dass noch ein paar Zugpferde mitspielen werden. Markus Sedletzky und Mario Haider-Maurer werden wohl wieder dabei sein, auch Moritz Thiem könnte kommen“, hofft Obmann Josef Beinhardt auf ein Kommen von Dominic Thiems Bruder und eine Thiem-Mania wie im vergangenen Jahr.