Turnier in Atzenbrugg längerfristig im Europa-Tour-Kalender. Die Veranstalter der Lyoness Open haben schon vor dem Finale am Sonntag sehr zufrieden Bilanz gezogen.

Von Redaktion APA. Erstellt am 08. Juni 2014 (14:09)
Das Golf-Turnier wird laut einer Vereinbarung mit der Europa-Tour weitere drei bis fünf Jahre in Atzenbrugg gespielt, der Termin bleibt gleich. Geplant ist eine Aufstockung des Preisgeldes, das Sponsorenpaket - inklusive einer möglichen Verlängerung mit Lyoness - soll im Spätsommer fixiert sein.

Ali Al-Khaffaf, der Geschäftsführer der mit der Organisation betrauten Golf Open Event GmbH, freute sich aus sportlicher Sicht über eine "traumhafte Konstellation" mit den zwei Siegern der vergangenen Jahre und sechs Österreichern, die den Cut geschafft haben. Nach seinen Worten haben sich die Veranstalter und Platzbesitzer Christian Guzy nach Gesprächen mit dem Europa-Tour-Geschäftsführer Keith Waters längerfristig die Rechte gesichert. Als Termin soll die Woche vor den US Open beibehalten werden.

"Wir sind an einer Preisgelderhöhung interessiert"

Der Vertrag mit Titelsponsor Lyoness läuft heuer aus, Al-Khaffaf kündigte an, dass bis zum heurigen Spätsommer Gespräche über das Sponsorenpaket für 2015 geführt werden. "Wir sind an einer Preisgelderhöhung interessiert", betonte der Mitveranstalter. Das soll auch durch neue Partner ermöglicht werden. Dank höherem Budget und Preisgeld könnten noch attraktivere Spieler zu den Austrian Open gelotst werden.

Lyoness-Vorstandssprecher Mathias Vorbach erklärte, nach dem Konzernumbau und der Gründung einer österreichischen AG gebe es in seinem Unternehmen andere Voraussetzungen. "Die Auswertungen sind aber positiv, ich bin zuversichtlich, dass wir das Paket weiterschnüren können", meinte Vorbach am Sonntag.