Platz fünf für Nationalteam bei WM. Die Pleßbergerin Melanie Hirschmann landete mit dem Nationalteam bei der WM in den USA an der fünften Stelle.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 09. Mai 2018 (02:04)
Für Österreich am Start: Melanie Hirschmann belgte mit dem „Senior-Team“ bei der WM in Orlando Rang fünf.
Nutville

Mit der erhofften Medaille wurde es schlussendlich nichts – Platz fünf bei der Weltmeisterschaft für Österreichs „Senior-Team“-Cheerleaders bei der Weltmeisterschaft in Orlando (USA) darf aber dennoch als Erfolg gewertet werden. Mit dabei war auch Melanie Hirschmann aus Pleßberg, die von den „Magic Spirits“ aus Kautzen den Sprung ins Nationalteam schaffte.

„Es ist schade, dass wir kleine Patzer hatten – das hat und leider den erhofften Stockerlplatz gekostet. Aber es war auf jeden Fall toll dabei zu sein, und sich mit den Besten der Welt zu messen“, lautete das Resümee der 24-Jährigen.

Aber nicht nur der Wettkampf bleibt der Pleßbergerin in Erinnerung: „Wir haben etwa mit dem tschechischen und mit dem australischen Nationalteam trainiert, mit dem finnischen Nationalteam haben wir uns getroffen, um den Cheer, also den Anfeuerungsruf, gegenseitig beizubringen und uns dann bei der Meisterschaft gegenseitig zu unterstützen.“

WM-Teilnahme soll das nicht die letzte gewesen sein. „Ich möchte eine Weltmeisterschaft wieder genießen können – egal ob als Sportler, Teambetreuer oder einfach als Privatperson.“